Johannes Keller von der DJK Göppingen Foto: Silvia Schiek (Archiv)

Baden-Württembergische Meisterschaften 2018

Neckargemünd, 4. März 2018

Johannes Keller holt Tageshöchstnoten in allen Disziplinen

19 Rhönradturnerinnen und ein Rhönradturner aus sechs schwäbischen Vereinen und einem badischen Verein traten am 4. März 2018 in Neckargemünd zu den 12. Baden-Württembergischen Meisterschaften an. 

Geturnt wurden Dreikämpfe in den Disziplinen Geradeturnen, Spiraleturnen und Sprung in den Altersklassen AK B 12, AK B 13/14, AK B 15/16, AK B 17/18 und AK B 19+. In der AK B 19+ wurde statt Geradeturnen ohne Musik eine Musikkür gefordert. Entsprechend dem 2016 eingeführten und zum Jahreswechsel minimal geänderten Wettkampfsystem des DTB sind sowohl die Anforderungen für den Kür-Aufbau als auch die Anforderungen und die Maximalwerte für die Schwierigkeit altersspezifisch. Drei Turnerinnen traten nur zum Sprung bzw. zur Musikkür an. 

Johannes Keller (DJK Göppingen) nutzte den Wettkampf der AK B 19+ als Generalprobe für die eine Woche später stattfindende 1. Weltmeisterschaftsqualifikation. Er zeigte in allen drei Disziplinen jeweils mit großem Abstand die schwierigsten Küren. Obwohl er Abstriche bei den Ausführungsnoten hinnehmen musste, weil ihm noch nicht alle neuen Teile ganz gelangen, erreichte er jeweils die Tageshöchstnote.

Seine Vereinskameradin Naomi Schiek kämpfte sich im Spiraleturnen bis auf ein Zehntel an Keller heran. Mit über 5 Punkten Abstand siegte sie im Dreikampf der Turnerinnen der AK B19+ vor Isabella Geiger (TSV Schwaigern).

Nina Beutenmüller (Sportvg Feuerbach) holte sich mit 3,50 Punkten Vorsprung den Meistertitel in der mit fünf Teilnehmerinnen stärksten Altersklasse B 17/18. Elisa Böhme (MTV Stuttgart) gewann die Silbermedaille. Die Bronzemedaille sicherte sich Theresa Digiser (Sportvg Feuerbach).

Alina Keller (TG Seitingen-Oberflacht) gewann Gold in der AK B 15/16. Lena Echtenacher und Pia Oxenmayer (beide TSV Schwaigern) holten Silber und Bronze. 

Hanna Beutenmüller (Sportvg Feuerbach) musste sich in der AK B 13/14 mit der Silbermedaille zufriedengeben. Gold ging an Mia Kusch (TV Neckargemünd), die als einzige Badenerin einen Dreikampf turnte. Hanna Ruggaber (Sportvg Feuerbach) erarbeitete sich zwar den dritten Platz, verfehlte aber die Qualifikation zur Süddeutschen Jugendmeisterschaft.

Die anderen genannten haben ein Startrecht bei der Süddeutschen Jugendmeisterschaft bzw. Süddeutschen Meisterschaft.

Zur Siegerliste...

Sibylle Jipp



Naomi Schiek (DJK Göppingen) siegte im Dreikampf der Turnerinnen der AK B19+ Foto: Silvia Schiek

weitere News

Johannes Keller im A-Kader Rhönradturnen

Fachgebiet Rhönradturnen – Bundeskader Rhönradturnen

Weiterlesen

Spieth-Medaille an Peter Salomon verliehen

Peter Salomon von der DJK Göppingen für außerordentliche Leistungen ausgezeichnet.

Weiterlesen

Baden-Württembergische Pokalwettkämpfe Paarturnen und Musikkür 2019

Haubersbronn, 23. November 2019

Vier Medaillen für den Schwäbischen Turnerbund

Weiterlesen