Foto: foto-bewo

TV Vaihingen/Enz gewinnt Bronze

Schöner Erfolg für den TV Vaihingen/Enz: Die Bundesliga-Männer von Coach Markus Knodel gewannen das „kleine Finale“ um Platz 3 beim Champions Cup gegen den Schweizer Meister STV Wigoltingen und brachten aus dem österreichischen Vöcklabruck Bronze nach Hause

Als Überraschungs-Zweiter der letztjährigen deutschen Meisterschaft in der Halle hatten sich die „Enzler“ für den Champions Cup qualifiziert – neben Serien-Meister TSV Pfungstadt, STV Wigoltingen (Schweiz) und Gastgeber Union Vöcklabruck (Österreich). Nach einem Generationenwechsel im Angriff muss die nun stark verjüngte Mannschaft die Verantwortung tragen – und das machten die Talente richtig gut. Nach der klaren und erwartbaren 0:4-Niederlage im Halbfinale gegen Österreich-Meister Vöcklabruck agierten die TVV-Männer gegen Wigoltingen wie aus einem Guss und gewannen klar mit 4:1 (15:14, 11:5, 11:3, 5:11, 11:7).

Maß der Dinge auf der europäischen Faustballbühne bleibt der hessische TSV Pfungstadt, der zum siebten Mal in Folge den Cup gewann – 4:2 im Endspiel gegen Vöcklabruck.

Champions Cup Indoor, Männer – Bronze für den TV Vaihingen/Enz: Michael Knodel, Nils Hantke, Jakob Kilpper, Max Winkler, Jacob Jungclaussen, Jaro Jungclaussen.

Sven Heuer

weitere News

Faustball: TV Vaihingen räumt bei Jugend-DM ab

Nach einer Mini-Feldrunde konnten – Corona zum Trotz – die deutschen Meisterschaften der U16- und U18-Altersklassen im Feld-Faustball ausgetragen...

Weiterlesen

Starke schwäbische Nationalspieler

Drei "Löwen", ein "Waldi" und ein Vaihinger gingen vor 450 Zuschauern an den Start und erlebten bei besten Bedingungen in Schlieren, Kanton Zürich,...

Weiterlesen

Länderspiel-Klassiker am 8. August

Deutschland gegen die Schweiz – ein Faustball-Klassiker steht am Samstag, 8. August, im Aargau auf dem Programm, wenn die Eidgenossen auf die Männer...

Weiterlesen