Schwabenpower bei der DM U 14

Starke U14-Generation im Faustballglück

Sie haben es schon wieder getan: Nur zwei Wochen nach dem Gewinn der Unterhaugstetter U12-Burschen haben nun auch die Unter-14-Jährigen ihr Meisterstück gemacht. Der TV Unterhaugstett unterstreicht damit seine Anwartschaft auf eine „goldene“ Faustballgeneration. Im niedersächsischen Wangersen, zwischen Bremen und Hamburg, gehörten die jungen Männer des TVU zum erweiterten Favoritenkreis und das Trainerduo Christian Lörcher und Frank Lebherz fand die richtigen Worte, um ihr Team auf die schweren Spiele einzustimmen. Das war angesichts der hochkarätigen Gegner schon in der Vorrunde auch erforderlich.

Die Rotschwarzen vom Schwarzwaldrand gingen hochkonzentriert an ihre Aufgaben und besiegten die Teams aus Güstrow (11:9, 11:7), Wangersen (11:4, 11:7) und Brettorf (11:6, 11:9) sicher mit 2:0 Sätzen. Mit dem Gruppensieg und dem Halbfinaleinzug vor Augen gab der TVU gegen Waibstadt einen Satz ab (11:13, 11:7, 11:4), das war aber unerheblich. Im Halbfinale standen sie nun erneut Brettorf gegenüber, das sich gegen Oldendorf durchsetzte. Erneut nahm der TVU-Express nach wenigen Ballwechseln ordentlich Fahrt auf: 11:7, 11:9 – Endspiel erreicht! Gegner war der VfK Berlin, der als Nachwuchs des besten norddeutschen Männer-Bundesligisten mit technisch sauberem und sicherem Spiel überzeugte.

Gegen die Hauptstädter waren die Kids aus dem Bad Liebenzeller Ortsteil Unterhaugstett im Vorjahr noch im Viertelfinale gescheitert. Diesmal aber drehten sie den Spieß um, boten die beste Leistung des gesamten Wochenendes. Die Abwehr erkämpfte auch schwierigste Bälle, das Zuspiel auf die Angreifer kam perfekt. In einem hochklassigen Match gewannen die Schwaben deutlich und hochverdient 2:0 (11:9, 11:6). 17 Jahre lang musste der TVU auf einen DM-Titel warten, nun gab es innerhalb von zwei Wochen gleich zweimal Gold.

Deutsche Meister U14 männlich: F. Erlenmayer, J. Heeskens, T. Jäger, K. Klein, S. Klitzke, P. Lebherz, R. Lebherz, L. Rau, L. Waldinger. Trainer: C. Lörcher, F. Lebherz.

Auch die Deutschen Meisterinnen der U14-Altersklasse kommen aus Württemberg: Der Frauen-Nachwuchs des TV Vaihingen/Enz räumte den Titel ab und sorgten für doppelte „Schwabenpower“ in Niedersachsen.


Sven Heuer

 

weitere News

Faustball: TV Vaihingen räumt bei Jugend-DM ab

Nach einer Mini-Feldrunde konnten – Corona zum Trotz – die deutschen Meisterschaften der U16- und U18-Altersklassen im Feld-Faustball ausgetragen...

Weiterlesen

Starke schwäbische Nationalspieler

Drei "Löwen", ein "Waldi" und ein Vaihinger gingen vor 450 Zuschauern an den Start und erlebten bei besten Bedingungen in Schlieren, Kanton Zürich,...

Weiterlesen

Länderspiel-Klassiker am 8. August

Deutschland gegen die Schweiz – ein Faustball-Klassiker steht am Samstag, 8. August, im Aargau auf dem Programm, wenn die Eidgenossen auf die Männer...

Weiterlesen