Faustballsport liegt auf Eis

Gerade erst hatte der für den Bundesliga-Spielbetrieb zuständige Verband DFBL entschieden, die Hallenrunde 2020/2021 wie geplant Anfang November anzugehen. Nun ist auch dieser Plan wieder hinfällig. Mit den Corona-Beschlüssen der Bund-Länder-Konferenz am Mittwoch wird der komplette Faustball-Spielbetrieb ab sofort ausgesetzt. Damit entfällt auch der zum 7. November avisierte Start der Faustball-Bundesligen.

Ob es noch eine Hallensaison geben wird, ist derzeit ungewiss. Eventuell denkbar wäre eine einfache Spielrunde in allen Ligen, die im Januar 2021 starten könnte. Das DFBL-Präsidium wird hierzu spätestens im Dezember abhängig von der Entwicklung der Corona-Pandemie entscheiden. Das gilt auch für alle mit der Aussetzung des Spielbetriebs verbundenen Einzelfragen.

Der Landesfachausschuss Faustball des Schwäbischen Turner-Bundes hat sich in einer Videokonferenz beraten und dem Vorgehen der DFBL für 2020 angeschlossen.



Sven Heuer



weitere News

Faustball: TV Vaihingen räumt bei Jugend-DM ab

Nach einer Mini-Feldrunde konnten – Corona zum Trotz – die deutschen Meisterschaften der U16- und U18-Altersklassen im Feld-Faustball ausgetragen...

Weiterlesen

Starke schwäbische Nationalspieler

Drei "Löwen", ein "Waldi" und ein Vaihinger gingen vor 450 Zuschauern an den Start und erlebten bei besten Bedingungen in Schlieren, Kanton Zürich,...

Weiterlesen

Länderspiel-Klassiker am 8. August

Deutschland gegen die Schweiz – ein Faustball-Klassiker steht am Samstag, 8. August, im Aargau auf dem Programm, wenn die Eidgenossen auf die Männer...

Weiterlesen