Europameisterschaft der Männer abgesagt

Nach mehreren Konferenzen zwischen dem Organisations-Komitee der Faustball-Europameisterschaft 2021 und dem Präsidium der European Fistball Association (EFA) wurde das Turnier, das von 25. bis 27. Juni im italienischen Kaltern stattfinden sollte, abgesagt. Aufgrund der sich wieder verschärfenden Pandemie-Situation mit unterschiedlichen Bestimmungen in den beteiligten Nationen und der Aussicht auf ein Turnier ohne Publikum sei die Durchführung der Veranstaltung nicht sinnvoll, so die EFA-Verantwortlichen.

Die EFA arbeitet an Alternativlösungen und denkt dabei offenbar an einen EFA-Nationencup (möglicherweise Ende September) sowie eine weitere Verschiebung der EM, die schon 2020 stattfinden sollte – mit der Ausrichtung durch Italien Anfang Juni 2022. Eine Entscheidung über diese möglichen Szenarien soll bis 15. April fallen. Von der Entscheidung betroffen sind auch Auswahlspieler aus Vereinen im Bereich des STB.

Sven Heuer

weitere News

Faustball: TV Vaihingen räumt bei Jugend-DM ab

Nach einer Mini-Feldrunde konnten – Corona zum Trotz – die deutschen Meisterschaften der U16- und U18-Altersklassen im Feld-Faustball ausgetragen...

Weiterlesen

Starke schwäbische Nationalspieler

Drei "Löwen", ein "Waldi" und ein Vaihinger gingen vor 450 Zuschauern an den Start und erlebten bei besten Bedingungen in Schlieren, Kanton Zürich,...

Weiterlesen

Länderspiel-Klassiker am 8. August

Deutschland gegen die Schweiz – ein Faustball-Klassiker steht am Samstag, 8. August, im Aargau auf dem Programm, wenn die Eidgenossen auf die Männer...

Weiterlesen