Gesprächsrunden mit jungen Übungsleitern

Anbei erhaltet Ihr ein Beispiel vom VfL Herrenberg, der bereits eine Gesprächsrunde mit jungen Übungsleitern durchgeführt hat:

Einladung:

Die Einladungsliste wurde auf der Basis der Übungsleiterliste erstellt. Zufällige Auswahl (keine Altersangabe in der ÜL Liste). Eingeladen wurden junge Trainer aus allen Abteilungen.

Ablauf der Veranstaltung:

  • Vorstellungsrunde
  • Aufwärmrunde:
    • Wie kam ich zum Traineramt, Was gefällt mir daran?
    • War ich schon mal demotiviert? Falls ja, warum?
  • Brainstorming mit Kärtchen:
    • Aufgabe: Was könnte die Abteilung/Hauptverein tun, um die Motivation zu erhöhen? oder Was müsste geschehen, damit ich noch besser motiviert wäre?
    • Danach gruppieren der Kärtchen zu Gruppen.
    • Gewichtung der Gruppen. Jeder konnte mit drei Aufklebern markieren, was für ihn am wichtigsten ist.

Ergebnisse:

Unterstützung / Organisation / Abteilung (4 Punkte)

  • Genügend Mitwirkende (auch Erwachsene)
  • Personen im Hintergrund, auf die man als Verstärkung zurückgreifen kann
  • Genügend und passende Ausstattung für den Spiel- und Trainingsbetrieb
  • Offensichtliche, effektive Strukturen des Trainingsbetriebes, in die der ÜL sich einbringen kann
  • Einheitliche Struktur / Aufgabengebiet
  • Genügend Unterstützung der Trainer / Verantwortliche
  • Aufgabenverteilung
  • Bessere Aufgabenverteilung


Anerkennung (4 Punkte)

  • z.B. zum Rundenabschluss ein kleines Fest mit vielleicht auch einem kleinen Geschenk oder auch einem Lob
  • ‚DANKE’ sagen
  • Übungsleiterfeiern z.B. Weihnachten, Sommer (abteilungsübergreifend)
  • Mehr Abteilungsveranstaltungen (z.B. Trainer-Ausfahrt) oder Helferfest nach Veranstaltungen
  • Mehr Anerkennung durch ‚Ranghöhere’ (Abteilungsleitung, Vorstand,..)


Fortbildung (2 Punkte)

  • Bessere Fortbildungszeiten


Gemeinschaft (2 Punkte)

  • Spaß mit der Gruppe & anderen Trainern
  • Zeit, Spaß & KÖNNEN in der Sportart


Vertrauen / Verantwortung

  • Mehr auf junge Trainer eingehen (Auch mal eigene Sachen machen lassen) Fortbildungszeiten


Vergütung (3 Punkte)

  • Größerer finanzieller Anreiz durch Ablegung der Lizenz
  • Anpassung der Vergütung (veraltet, z.B. km Geld, Wettkampfbetreuung)
  • Finanzielle Unterstützung
  • Gutscheine (Essen, Kino, etc.)
  • Rabatte bei z.B. Sportläden

Sonstige Notizen:

  • Alle ÜL wurden direkt angesprochen, Bereitschaft zur Ausbildung (Lizenzerwerb) bei allen vorhanden, meist ‚Eigengewächse’ aus den Abteilungen
  • Demotivation durch
    • Überforderung, d.h. Auferlegung von zusätzliche Aufgaben
    • Fehlende Unterstützung aus der Abteilung. Vergebene Rollen / Aufgaben werden nicht erfüllt
    • Gewisse Erwartung von Anerkennung, welche meist nicht erfüllt wird
    • Benennung eines neuen Übungsleiters, obwohl die jungen ÜL gerne weiter gemacht hätten (zwei Abteilungen)
  • Klare und transparente Rollenverteilung ist den ÜL wichtig. Die ÜL bringen sich im Rahmen der zugesagten Verantwortung ein und erwarten gleichzeitig, dass die anderen Aufgaben ebenfalls erledigt werden
  • Trainerteams und Erfahrungsaustausch scheinen wichtig. Nicht alleine gelassen werden. Einführung und Vorstellung im Abteilungsteam.
  • Über mehr Anerkennung würden sich alle freuen.