Springen, Hüpfen, Spass haben beim Landeskinderturnfest in Aalen

Jump&Fun als Mitmachangebot kam super an beim Landeskinderturnfest. Auch die Turnipass-Stationen Minitrampolin und Doppelminitrampolin waren im Dauereinsatz.
Erstmals bei einem Landeskinderturnfest wurde das jump&fun-Konzept als Mitmachangebot in einer Halle angeboten. Mittels mehrerer Airtrack-Bahnen und Air-Elementen, Minitrampolinen und natürlich einem Großtrampolin bauten Fredy Gerth und Rebecca Heidler, die Verantwortlichen aus dem Fachgebiet Trampolin, zusammen mit weiteren Helfern einen kleinen Parkour auf. Dieser wurde an den beiden Tagen während des Landeskinderturnfestes in Aalen kräftig genutzt – entweder in einzelnen Stationen oder als gesamte Bahn. Springen, Hüpfen, Spaß haben – das ist das Motto von jump&fun. Die Geräte auch einmal anders einzusetzen als in der klassischen Turnstunde und durch Kombination eine Art Parkour mit hohem Aufforderungscharakter entstehen zu lassen, ist der Gedanke hinter dem Konzept.
Das Konzept ging auf. Zeitweise mehrere hundert Kinder hüpften was das Zeug hielt durch die Turnhalle. Unter Aufsicht von Helfern aus den jump&fun-Vereinen sowie weiteren Vereinsbetreuern konnten sich die Kinder auspowern. Am Großtrampolin war der Andrang naturgemäß am größten. Fredy, Tom und Jürgen machten zeitweise verschiedene spaßige Übungen mit den Kindern auf dem Großgerät und wirbelten sie durch die Luft. Mit Basketball, Schwebende Jungfrau, Sitzschleudern, Rückenstampfer, hier erlebten die Kinder das Trampolin mal anders. Natürlich durfte der Salto auch nicht fehlen, der unter fachkundiger Anleitung von den freiwilligen Helfern aus den Trampolinvereinen des TV Burgberg und der TG Biberach abgesichert wurde.
Beim Turnipass galt es, übers Minitrampolin zu hüpfen oder sich auch über das Doppelmini zu wagen. Das Doppelminitrampolin war für viele Kinder neu, entwickelte sich aber in kurzer Zeit zum Renner, denn man konnte mit einem Anlauf gleich zwei oder mehr Hüpfer machen. Für die erfolgreiche Teilnahme gab es dann einen Stempel in den Turnipass, und als Belohnung die heiß begehrte Trinkflasche.
Das Regenwetter machte der ebenfalls angebotenen 4-Feld-Trampolinanlage von Eurotramp am Samstag leider einen Strich durch die Rechnung. Am Sonntag war das Wetter besser, und so konnten die Kinder dann auch im Freien springen, hüpfen und Spaß haben.
Insgesamt waren es zwei tolle Tage für das jump&fun-Team. Vielen Kindern wurde ein besonderes Bewegungserlebnis geboten und die nicht nachlassende Begeisterung der Kinder machte allen besonderen Spaß. Herzlichen Dank an die vielen freiwilligen Helfer aus Fachgebiet, jump&fun-Vereinen und den teilnehmenden Vereinen, die hier so tatkräftig unterstützt haben. Die Planungen für das nächste Landeskinderturnfest in Heilbronn haben schon begonnen…
 

weitere News

„Genaue Einweisungen sind wichtig“

Michael Kuhn alias Mitch ist STB-Stützpunkttrainer Trampolin und trainiert im Moment mit seinem P-Kader im Bundesstützpunkt Ruit unter strengen...

Weiterlesen

Europameisterschaften finden nicht statt

Die Europäische Turnunion (UEG) hat wegen der Corona-Virus-Krise alle Europameisterschaften abgesagt.

Weiterlesen

Trampolin-Weltcup in Baku

Lars Fritzsche und Fabian Vogel holen in Aserbaidschan Punkte für die Olympiaqualifikation. Matthias Pfleiderer und Leonie Adam patzen und verschenken...

Weiterlesen