STB-Landeswettkampf Vorrunde Süd, Sigmaringendorf

25 Gruppen in 6 Kategorien und 3 Altersklassen waren nach Sigmaringendorf gekommen, um ihre neuen Choreos zu präsentieren und sich hoffentlich damit fürs Finale zu qualifizieren.

Der Vormittag gehörte dem Organisatorischen mit Eintanzen und Alterskontrolle, Trainer-Info und Kari-Besprechung. Und dann ging es los: Rund 250 Tänzerinnen und 1 Tänzer (Werner) zogen unter dem Applaus der zahlreichen Zuschauer und Fans ein. Der Bürgermeister, Herr Philipp Schwaiger, freute sich, eine so große Veranstaltung und so viele Teilnehmer in der neuen Sporthalle In der Au begrüßen zu können.

Mit 2 voll besetzten Kampfgerichten war ein reibungsloser Wettkampfablauf gewährleistet. Es begannen ausnahmsweise die Erwachsenen 18+ im Wettkampf DTB-Dance/Advanced (berufsbedingt musste eine Tänzerin früher weg) im Wechsel mit den Kinder- und Jugendgruppen im Wettkampf Basic. Von „El Tango de Roxette“ aus Moulin Rouge, über The last dancer oder California Dreaming bis hin zur Oscar-Verleihung, Kung Fu Panda oder wilden Amazonen boten die Erwachsenen und Jugend- Gruppen wieder eine Vielfalt an Ideen, die sie tänzerisch gekonnt umsetzten.
Bei den Kindergruppen waren bekannte Melodien aus Musicals oder Filmen die Favoriten und man litt mit dem armen Waisenmädchen Annie, freute sich mit Bibi & Tina oder begleitete Peter Pan ins Nimmerland. Gruslig kam Hui Bu – das Schlossgespenst daher, während Eskimos Zusammenhalt demonstrierten und Vaiana uns auf die Reise zu unbekannten Inseln mitnahm. Zwei Showvorführungen der TGW Kids und Teens des TSV Sigmaringendorf leitete die Pause ein.


Nach der Pause zeigten die Dance Experience Gruppen Ihre tollen Darbietungen, die mit kleinen und größeren Requisiten die Choreos effektvoll unterstützen. Die Zuschauer sahen „The greatest Showman“ mit allerlei zirzensischen Sequenzen, ein großes Radio lud zur Frage ein „und welchen Sender hörst Du? Interessant auch ein Mix zwischen Gardetanz und HipHop und aus dem Leben gegriffen das Thema Männerschnupfen – der Virus lauert unterm Sofa (hier haben viele Frauen ihre Männer zu Hause sicher wiedererkannt) Film- und Musicalmusik aus Avatar oder Mamma Mia sowie Sister Act als Hommage an Whoopi Goldberg gekonnt von den Gruppen in Szene gesetzt, begeisterten das Publikum.
Im Wechsel dazu starteten die Wettkampf Basic Erwachsenen 18+ und vertanzten u.a. Themen wie Queen of Sea – Die Seele des Menschen ist wie ein See, das Wetter mit Regen/Donner/Sonnenschein oder ein Mädelsabend mit den angesagtesten Serien.
In der höchsten Wettkampfklasse DTB-Dance/Advanced Jugend schwebte Mary Poppins über die Fläche und stolze Toreros präsentierten sich. Gespickt waren beide Choreos mit Höchstschwierigkeiten aus Sprüngen, Drehungen und Bodenteilen, die das Publikum zu wahren Beifallsstürmen hinriss.
Vor der Siegerehrung war der Zirkus Alegra der Aktiven des TSV Sigmaringendorf noch zu Gast bevor alle Gruppen mit einer Urkunde geehrt wurden. Die jeweils ersten 3 durften aufs „Stockerl“ und die jeweils besten 4 einer Kategorie haben sich für das gemeinsame Finale mit dem BTB am 23.11. in Hornberg qualifiziert – herzlichen Glückwunsch allen, die es geschafft haben.

Vielen Dank auch an die Kampfrichterinnen für ihre Unterstützung bei den zahlreichen Aufgaben am Vormittag und natürlich fürs Werten, Claudia Kreitinger für die Berechnung sowie dem Ausrichter TSV Sigmaringendorf und hier besonders Sandra Leibold mit ihrem Team.
 

Ergebnis- und Siegerlisten erhaltet ihr hier.

Einen kleinen Bildereindruck erhaltet ihr hier.
 

Elke Dürr
Vorsitzende AG Dance

weitere News

Württembergische Teammeisterschaft und Wettkämpfe Rope Skipping

TSV Dettingen / Erms und SV Remshalden machen die 2020er Team Meisterschaften unter sich aus.

Weiterlesen

Württembergischen Einzelmeisterschaft 2020

14 schwäbische Rope Skipper qualifiziert für Deutsche Einzelmeisterschaften.

Weiterlesen

Spieth-Medaille an Julian Kilgus verliehen

Julian Kilgus vom SSV Zuffenhausen für außerordentliche Leistungen ausgezeichnet.

Weiterlesen