Foto Qingwei Chen, KI-optimiert

TSV Schmiden im DTL-Finale am 11.11. in Bremen

Der TSV Schmiden hat in der Deutschen Turnliga Tabellenführer Eintracht Frankfurt in letzter Minute überholt bei der Entscheidung am vergangenen Samstag, wer ins DTL-Finale der Rhythmischen Sportgymnastik im November einzieht.

Vor heimischem Publikum sicherten sich die Schwaben mit 364,599 Punkten den ersten Platz, während die Hessen als Tageszweiter mit 343,967 Punkten die Tabellenspitze verloren. Das bedeutet, dass der TSV Schmiden am 11. November im DTL-Finale in Bremen gegen den TSV Bayer 04 Leverkusen antreten wird. 

Vorausgegangen war ein spannender Zweikampf zwischen den beiden Topvereinen der Staffel B. Denn auch Darja Varfolomeev offenbarte mit dem Band ebenso ungewohnte kleine Schwächen wie ihre Teamgefährtinnen, die alle hier und da Zehntel liegen ließen. Obgleich der Wettkampf bis zum letzten Gerät spannend blieb und Frankfurt mit seinen zahlreichen mitgereisten Fans im Rücken die letzten Reserven mobilisierte, setzte sich über die Strecke des gesamten Wettkampfes dann doch Schmidens pure Klasse durch.

Mehr Infos zum Wettkampftag in Schmiden: Schmiden fängt Frankfurt auf der Zielgeraden noch ab - Deutsche Turnliga (deutsche-turnliga.de)

Tickets für das DTL Finale Rhythmische Sportgymnastik am 11. November 2023 in Bremen gibt's hier.

weitere News

Turn-Weltcup: Hosseini auf Platz 4 – Hörr zeigt eigenes Element

Aus schwäbischer Sicht hat nur Milan Hosseini den Sprung in ein Gerätefinale geschafft. In der Runde der besten acht Bodenturner verpasste Milan den...

Weiterlesen

Trampolin-Weltcup: Adam und Pfleiderer kommen nicht über die Quali hinaus

Mit einer großen Enttäuschung endete für die deutsche Delegation der erste Tag beim Trampolin-Weltcup in Baku. Mit dem Ziel angereist, sich wichtige...

Weiterlesen

Sybille Hiller beim SPORT TALK zu Gast

Sybille Hiller, Vizepräsidentin des Schwäbischen Turnerbundes war einer von vier Gästen beim 33. SPORT TALK der SportRegion Stuttgart dabei. Das Thema...

Weiterlesen