Das Turn-Team Deutschland vor den Wettkämpfen in Weltmeisterschaften im britischen Birmingham. Vorne rechts Leonie, hinten rechts Matthias Pfleiderer.

Trampolin-WM: Es geht um Olympia!

Bei den Trampolin-Weltmeisterschaften im britischen Birmingham (9. bis 12. November) geht es für die beiden STB-Starter Leonie Adam und Matthias Pfleiderer um die Olympia-Qualifikation.

In Birmingham sind insgesamt drei schwäbische Athleten dabei. Simon Dobler von der TG Biberach geht im nicht-olympischen Doppel-Mini-Trampolin-Wettbewerb an den Start.

Am Donnerstag starten die Weltmeisterschaften mit den Qualifikationswettkämpfen. Es folgen am Samstag das Halbfinale der jeweils besten 24 Trampolinturnerinnen und -turner sowie das Finale der besten Acht am Sonntag.

Matthias Pfleiderer und Leonie Adam (beide MTV Stuttgart), die unter STB-Landestrainer Michael Kuhn am Bundesstützpunkt Ostfildern trainieren, haben im Vorfeld das Halbfinale als Mindestziel ausgegeben. "Wir haben bei der WM-Qualifikation und bei den Weltcups bewiesen, dass wir konkurrenzfähig sind. Diese Leistungen möchten wir natürlich auch bei den Weltmeisterschaften abrufen", erklärt Bundestrainerin Katarina Prokesova und fügt hinzu: "Die Vorfreude auf die WM ist riesig. Dort wollen wir selbstbewusst antreten und natürlich angreifen."

Neben dem Abschneiden bei den Weltmeisterschaften geht es für die deutsche Delegation zudem um die Qualifikation für die Olympischen Spiele im kommenden Jahr in Paris. Die acht bestplatzierten Athletinnen und Athleten erhalten bei der WM ein Olympiaticket für ihr Land. Allerdings wird pro Nation nur ein Qualifikationsplatz vergeben.

Doppel-Mini-Trampolin Entscheidung fällt auch in Birmingham

Teil der Weltmeisterschaften sind auch die Entscheidungen im Doppel-Mini-Trampolin. Für das Turn-Team Deutschland ist unter anderem Simon Dobler von der TG Biberach dabei.

Die Ziele sind ebenfalls klar definiert. Es gilt, mindestens das Halbfinale zu erreichen und sich damit für die World Games 2025 in Chengdu (China) zu qualifizieren. Außerdem sollen die Nachwuchsathleten an das internationale Niveau herangeführt werden und wertvolle Erfahrung sammeln.

 

Zeitplan mit möglicher schwäbischer Beteiligung:
Zeitangaben in deutscher Zeit

Donnerstag:

  • 11.00 - 21.30 Uhr: 1. Quali Frauen & Männer
  • 17.00 - 21.30 Uhr: 1. Quali DMT Männer

Freitag:

  • 17.03 - 17:33 Uhr: Teamfinale DMT Männer

Samstag

  • 11.00 - 12.00 Uhr: Halbfinale Männer
  • 12.00 - 13. 00 Uhr: Halbfinale Frauen
  • 15.21 - 15.51 Uhr: DMT Finale Männer

Sonntag: 

  • 14.10 - 14.40 Uhr: Finale Frauen
  • 14.43 - 15.13 Uhr: Finale Männer

 

weitere News

Turn-Weltcup: Hosseini auf Platz 4 – Hörr zeigt eigenes Element

Aus schwäbischer Sicht hat nur Milan Hosseini den Sprung in ein Gerätefinale geschafft. In der Runde der besten acht Bodenturner verpasste Milan den...

Weiterlesen

Trampolin-Weltcup: Adam und Pfleiderer kommen nicht über die Quali hinaus

Mit einer großen Enttäuschung endete für die deutsche Delegation der erste Tag beim Trampolin-Weltcup in Baku. Mit dem Ziel angereist, sich wichtige...

Weiterlesen

Sybille Hiller beim SPORT TALK zu Gast

Sybille Hiller, Vizepräsidentin des Schwäbischen Turnerbundes war einer von vier Gästen beim 33. SPORT TALK der SportRegion Stuttgart dabei. Das Thema...

Weiterlesen