Ilia Kovtun war mit 15 Scorepunkten der Topscorer der Schwarzwälder - Foto: Lars Neumann

Straubenhardt bleibt unangefochtener Tabellenführer

Der sechste Wettkampftag in der Gerätturnen Bundesliga hat für die ersten Entscheidungen im Titelkampf gesorgt. Auf den Plätzen eins und zwei rangieren die beiden Schwäbischen Vereine.

Die KTV Straubenhardt steht als erster Teilnehmer im DTL-Finale der Männer fest. Die Schwarzwälder lösten ihre Pflichtaufgabe gegen den Rekordmeister SC Cottbus mit 61:22 mit Bravour und stehen nun mit zwölf Punkten uneinholbar an der Tabellenspitze. Auch der Verfolger TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau brachte sich mit einem Blitz sauberen 51:25-Sieg bei Eintracht Frankfurt in die Pole Position für den Titelendkampf.

Die Schwaben können nun am letzten Wettkampftag mit einem Sieg vor eigenem Publikum gegen Meister TuS Vinnhorst alles klar für den Kampf um den Titel gegen Straubenhardt machen. Patzen die Wetzgauer um Superstar Andreas Toba allerdings, steht die Tür zum Titel auch für Vinnhorst wieder offen, die ihre Hausaufgaben mit einem 60:12-Erfolg gegen StTV Singen mit Bravour erledigten. Die TG Saar hinterließ mit einem 86:0-Sieg gegen TSV Pfuhl eine beeindruckende Visitenkarte für den Kampf um Platz drei. Im Abstiegskampf konnten weder Frankfurt noch Singen entscheidenden Boden gut machen. So wird der letzte im Kellerduell zum Showdown werden. Dort muss Frankfurt beim Rekordmeister SC Cottbus antreten, der seit diesem Wettkampftag in sicheren Gefilden schippert. Singen muss gegen die bereits für das kleine Finale qualifizierte TG Saar antreten.

weitere News

RSG-EM in Budapest: Fünf EM-Finals für Kolosov und Co.

Bei den Europameisterschaften der Rhythmischen Sportgymnastik in Budapest (HUN) konnten die deutschen Starterinnen am zweiten Tag weitere Finaleinzüge...

Weiterlesen

Neuer TurnGala-Song “colours of light” heute veröffentlicht

Heute veröffentlicht die Ludwigsburger Sängerin Nadine Stockmann ihren offiziellen Song für die TurnGala 2024/25. Unter dem Titel "colours of light"...

Weiterlesen

Seitz gewinnt in der Quali

Beim World Challenge Cup in Varna hat Elisabeth Seitz den Vorkampf am Barren gewonnen, Schönmaier wird Zweite am Sprung.

Weiterlesen