STB trauert um Erwin Beutel

Der Schwäbischer Turnerbund trauert um Erwin Beutel. Das STB-Ehrenmitglied ist am 27. März im Alter von 94 Jahren verstorben.

 

Erwin Beutel war ein Urgestein des Schwäbischen Turnerbunds, aber auch in anderen Sportarten aktiv. Wenige wissen, dass der hoch dekorierte Macher des Turnens in seiner aktiven Zeit auch ein sehr erfolgreicher Handballspieler war, der es bis in die süddeutsche Auswahl geschafft hatte. Ein Vierteljahrhundert lang führte Erwin Beutel als Vorsitzender seinen Heimatverein TV Altenstadt, dem er mehr als 50 Jahre ehrenamtlich diente. STB-Ehrenpräsident Alfred Entenmann wies einst in einem sehr persönlichen Schreiben an Erwin Beutel auf dessen sportliche Seite hin: „Was dich als Turner aber besonders auszeichnete, war dein eigenes, aktives Mitmachen bei allen Turnfesten. Selten, dass du dabei nicht als erster Sieger, selbst bei Deutschen Turnfesten, vom Platz gegangen bist."

Von 1972 bis 1986 war Beutel Oberturnwart im STB und kümmerte sich mit viel Herzblut um die Turnfeste. Diese entwickelten sich in seiner Amtszeit über Biberach (1974), Heidenheim (1977), Waiblingen (1980), Ulm (1984) und Friedrichshafen (1986) prächtig. Bis zu 20 000 Teilnehmende waren vor Ort sportlich aktiv.
Eine bleibende Leistung vollbrachte Erwin Beutel auch als Vorsitzender des STB-Sozialwerks. In seiner Ära wurde das Turnerheim in Bartholomä modernisiert und erweitert, außerdem die Kooperation mit der GEK geschlossen. Das einstige Turnerheim mauserte sich zur STB-Akademie und erstrahlt unter dem Namen STB Campus seit wenigen Wochen in neuem Glanz. 

Zu den vielen Ehrungen für das Ehrenmitglied des STB gehören die Theodor Georgii-Plakette in Silber und Gold, Ehrenbrief, Jahnplakette und Goldene Ehrennadel des Deutschen Turner-Bunds sowie Auszeichnungen anderer Verbände, zum Beispiel des Württembergischen Landessportbundes und des Handballverbands Württemberg. 1984 erhielt er zudem das Bundesverdienstkreuz. Erwin Beutel, so der ehemalige STB-Präsident Alfred Entenmann, hat „dem Turnen unzählige Impulse zur Weiterentwicklung gegeben". 

„In Erwin Beutel verlieren wir einen verdienten Turner. Mit seinem Engagement hat er die Grundlage für viele der heutigen Erfolge gelegt. Wir werden ihn vermissen und sind in Gedanken bei seiner Familie“, sagt STB-Präsident Markus Frank.
 

weitere News

Turn-Weltcup: Hosseini auf Platz 4 – Hörr zeigt eigenes Element

Aus schwäbischer Sicht hat nur Milan Hosseini den Sprung in ein Gerätefinale geschafft. In der Runde der besten acht Bodenturner verpasste Milan den...

Weiterlesen

Trampolin-Weltcup: Adam und Pfleiderer kommen nicht über die Quali hinaus

Mit einer großen Enttäuschung endete für die deutsche Delegation der erste Tag beim Trampolin-Weltcup in Baku. Mit dem Ziel angereist, sich wichtige...

Weiterlesen

Sybille Hiller beim SPORT TALK zu Gast

Sybille Hiller, Vizepräsidentin des Schwäbischen Turnerbundes war einer von vier Gästen beim 33. SPORT TALK der SportRegion Stuttgart dabei. Das Thema...

Weiterlesen