Für die Mannschaft des TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau hat es leider nicht für das große Finale gereicht - Foto: Lars Neumann

DTL-Finalplätze vergeben

Das große DTL-Finale findet ohne schwäbische Beteiligung statt, im Kleinen gibt es das schwäbische Duell zwischen Schwäbisch Gmünd und Straubenhardt. Am Ende sind die fünf Top-Mannschaften punktgleich und lediglich die Gerätepunktedifferenz entscheidet über die Platzierung.

Der bisherige Tabellenführer verliert nach einer 12:0 Niederlage in Hannover gegen den Titelverteidiger TuS Vinnhorst die Führung und rutscht auf Platz vier ab. Der TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau trifft nun im kleinen Finale auf den dritten, die KTV Straubenhardt. Diese gewannen ihren Wettkampf gegen Pfuhl klar mit 12:0. Eine Entscheidung der DTL vom vergangenen Wettkampf, durch die der KTV zwei Punkte abgezogen wurden, hat ihnen fast die Finalteilnahme gekostet. Allerdings hat das DTL-Präsidium, das in letzter Instanz entscheidet, diese Entscheidung zurückgezogen.

Das große Finale bestreiten der SC Cottbus und TuS Vinnhorst. Die Lausitzer gewannen ihren Wettkampf gegen die Siegerländer KV souverän und besiegeln damit auch deren Abstieg in die zweite Liga.

Das DTL-Finale findet am Samstag, 3.12.2022 in Ulm/Neu-Ulm statt. Neben den Männern turnen auch die Frauen. Hier greift der MTV Stuttgart nach dem elften Titel in Folge. Tickets gibt es hier.

weitere News

EnBW MacherBus: Jetzt bewerben für die Aktion 2024!

Eurer Verein hat ein Projekt im Kopf: dann sichert euch jetzt ganz einfach die Unterstützung durch den EnBW MacherBus.

 

Weiterlesen

Gymnastik International: Schmiden wird zur RSG-Hochburg

Am kommenden Wochenende (2. und 3. März) ist soweit: dann treffen sich einige der weltbesten Gymnastinnen in Fellbach-Schmiden beim Gymnastik...

Weiterlesen

Trampolin-Weltcup in Baku als vorletzte Chance

Die Trampolinturner Leonie Adam und Matthias Pfleiderer (beide MTV Stuttgart) kämpfen beim Weltcup in Baku vom 23. bis 25. Februar um die...

Weiterlesen