EnBW DTB Pokal als Warm-up für Olympia

Paris 2024 wirft seine Schatten voraus. Beim 39. EnBW DTB Pokal (15. bis 17. März) des Schwäbischen Turnerbunds nehmen vielen internationale Spitzenturnerinnen und -turner die Chance wahr, sich auf höchstem Niveau miteinander zu messen. Dies haben auch die DTB-Turnerinnen und Turner vor. Sie wollen den Heimvorteil in der Stuttgarter Porsche-Arena nutzen und so Schwung in Richtung Jahreshighlight aufnehmen. 

Im August treffen sich in Paris die weltbesten Turnerinnen und Turner. Wenige Monate davor wird Stuttgart zum Hotspot der Turnfamilie. Rund 230 Spitzenathleten aus 16 Nationen nutzen den am morgigen Freitag beginnenden EnBW DTB Pokal (15. bis 17. März) in der Porsche Arena dafür, um ideal in die Olympiavorbereitung zu starten. "In wenigen Wochen starten die Olympischen Spiele. Viele der Turnerinnen und Turner müssen sich in den nächsten Wochen für ihre Mannschaften qualifizieren. Entsprechend hoch sind sie motiviert", sagt Markus Frank, Präsident des organisierenden Schwäbischen Turnerbunds. Dazu kommt, dass die Qualität des Teilnehmerfelds seinesgleichen sucht. Bei den Männern zum Beispiel treten in der Team Challenge sieben der ersten acht WM-Teams aus Antwerpen an.  "Die erwarteten rund 20 000 Besuchenden bei den sieben Wettkämpfen an drei Tagen können sich auf Topleistungen freuen. Für alle Events gibt es noch Tickets. Also liebe Turnfans, nutzt die Chance, um eure Idole live zu erleben“, so Frank.

Die erwartete Kulisse spornt natürlich auch die deutschen Turnerinnen und Turner an. "Zu Hause in Stuttgart zu starten ist immer etwas Besonderes. Noch dazu in einem olympischen Jahr. Ich hoffe, dass mir die Fans den Rückenwind für einen konzentrierten Auftritt geben. Schließlich möchte ich mir die Möglichkeit für ein Olympiaticket erhalten", so Meolie Jauch, die am Kunst-Turn-Forum in Stuttgart trainiert.

Gerben Wiersma, DTB-Cheftrainer Frauen, muss in Stuttgart zwar in Emma Malewski, Pauline Schäfer-Betz, Elisabeth Seitz und Sarah Voss auf seine bekanntesten Turnerinnen verzichten, wird die Aktiven in der Porsche-Arena aber ganz genau beobachten. Schließlich geht es für alle seine Schützlinge bis auf Sarah Voss und Pauline Schäfer-Betz, die bereits für Paris qualifiziert sind, um das letzte für das weibliche Turn-Team Deutschland verbliebene Olympiaticket. "Für mich ist es diesmal sehr interessant, zu einem großen Teil mit Senioren aus dem ersten Jahr zu starten. Die meisten von ihnen sind noch recht jung und unerfahren auf Seniorenebene. Der EnBW DTB Pokal bietet eine gute Wettkampferfahrung auf hohem Niveau. Ich bin ein großer Fan von Reality-Checks, besser geht es nicht", sagt Wiersma.

Der deutsche Männer-Bundestrainer Valeri Belenki ist in einer ähnlichen Situation wie sein Amtskollege. In Barren-Weltmeister Lukas Dauser muss er auf seinen "Vorturner" in Stuttgart verzichten. Dafür hat er mit seinem Team die Olympia-Qualifikation in der Tasche. "Natürlich ist das ein Vorteil. Aber nun geht es darum, die Plätze in der Mannschaft zu verteilen. Stuttgart ist dafür ein wichtiger Baustein", erklärt Belenki.

Olympia hat auch Andreas Toba fest im Blick. Nach einer fünfmonatigen Verletzungspause steigt er aktuell wieder ins Wettbewerbsgeschehen ein. "Bei mir geht es gerade vor allen Dingen um Stabilität in den Übungen. Je mehr ich unter Wettkampfbedingungen arbeiten kann, desto besser. Noch dazu vor dem Heimpublikum in Stuttgart. Was kann es Besseres geben", sagt er vor seinem Start in der Porsche-Arena.

In Stuttgart gibt es nicht nur jeden Menge Schwabenpower auf den Rängen, sondern auch an den Geräten. Insgesamt zehn Turnerinnen und Turner, die im Kunst-Turn-Forum des Schwäbischen Turnerbunds trainieren oder ihre Wurzeln im STB-Verbandsgebiet haben, starten im Rahmen des EnBW DTB Pokals 2024.

Alle sieben Wettbewerbe des EnBW DTB-Pokals werden live gestreamt auf sportdeutschland.tv

Tickets und weitere Hinweise auf enbw-dtbpokal.de

weitere News

RSG-EM in Budapest: Fünf EM-Finals für Kolosov und Co.

Bei den Europameisterschaften der Rhythmischen Sportgymnastik in Budapest (HUN) konnten die deutschen Starterinnen am zweiten Tag weitere Finaleinzüge...

Weiterlesen

Neuer TurnGala-Song “colours of light” heute veröffentlicht

Heute veröffentlicht die Ludwigsburger Sängerin Nadine Stockmann ihren offiziellen Song für die TurnGala 2024/25. Unter dem Titel "colours of light"...

Weiterlesen

Seitz gewinnt in der Quali

Beim World Challenge Cup in Varna hat Elisabeth Seitz den Vorkampf am Barren gewonnen, Schönmaier wird Zweite am Sprung.

Weiterlesen