DTB-Riege für Weltcup in Cottbus | Grafik: DTB

Drei Schwaben turnen beim Turnier der Meister

Das Cottbuser Turnier der Meister (23.-26.02.23) wird auch in diesem Jahr mit einer starken deutschen Riege aufwarten können. Nach den beiden gestrigen Überprüfungswettkämpfen in Frankfurt und Kienbaum legten sich die Cheftrainer Valeri Belenki und Gerben Wiersma auf insgesamt zehn Athleten fest.

So wird das Team der Frauen von der Europameisterin und deutschen Rekordmeisterin Elisabeth Seitz (MTV Stuttgart) angeführt. Mit der Stufenbarren-Spezialistin treten die Youngster Meolie Jauch (MTV Stuttgart), Anna-Lena König (KrK Karlsruhe) und Chiara Moiszi (Freiburger Turnerschaft) in der Lausitz an die Geräte.
 
Die Männer werden mit dem EM-Dritten Nils Dunkel (SV Halle) sowie mit Pascal Brendel (KTV Wetzlar), Lucas Kochan (SC Cottbus), Tom Schultze (SC Cottbus), Milan Hosseini (TG Böckingen) und Dario Sissakis (SC Berlin) ins Rennen gehen.
 
„Mit dem Weltcup in Cottbus wartet früh in der Saison direkt ein Highlight auf das Turn-Team. Wir sind mit einer guten Mischung aus jungen und erfahrenen Turnerinnen und Turnern am Start. Ich bin mir sicher, dass sich unsere Riege gut verkaufen wird und auch in den Gerätfinals eine Rolle spielen kann“, erklärte DTB-Sportdirektor Thomas Gutekunst. Dass das Erreichen der Gerätfinals keine Selbstverständlichkeit sein wird, zeigt ein Blick auf das Starterfeld des Turnier der Meister. Insgesamt werden knapp 200 Athletinnen und Athleten, darunter auch Olympiasieger und Weltmeister, in der Lausitz Arena um Weltcup-Punkte kämpfen. Ein Beleg sowohl für die Beliebtheit als auch den Stellenwert des Turnier des Meister.

Der Zeitplan: 
Donnerstag, 23.02.23 16:30 Uhr, 
Qualifikation 1 | Frauen: Sprung, Stufenbarren; Männer: Boden, Pauschenpferd, Ringe

Freitag, 24.02.23, 16:30 Uhr
Qualifikation 2 | Frauen: Balken, Boden; Männer: Sprung, Barren, Reck

Samstag, 25.02.23, 14:00 Uhr
Finale 1 | Frauen: Sprung, Stufenbarren; Männer: Boden, Pauschenpferd, Ringe

Sonntag, 26.02.23, 14:00 Uhr
Finale 2 | Frauen: Balken, Boden; Männer: Sprung, Barren, Reck

weitere News

Turn-Weltcup: Hosseini auf Platz 4 – Hörr zeigt eigenes Element

Aus schwäbischer Sicht hat nur Milan Hosseini den Sprung in ein Gerätefinale geschafft. In der Runde der besten acht Bodenturner verpasste Milan den...

Weiterlesen

Trampolin-Weltcup: Adam und Pfleiderer kommen nicht über die Quali hinaus

Mit einer großen Enttäuschung endete für die deutsche Delegation der erste Tag beim Trampolin-Weltcup in Baku. Mit dem Ziel angereist, sich wichtige...

Weiterlesen

Sybille Hiller beim SPORT TALK zu Gast

Sybille Hiller, Vizepräsidentin des Schwäbischen Turnerbundes war einer von vier Gästen beim 33. SPORT TALK der SportRegion Stuttgart dabei. Das Thema...

Weiterlesen