Turn-EM in Antalya - Bronze für Milan Hosseini und Elisabeth Seitz

Das Turn-Team Deutschland holt sich zwei Medaillen bei der Turn-EM in Antalya und beide wurden von zwei Schwaben gewonnen: Milan Hosseini und Elisabeth Seitz.

Fazit

­Bei der Turn-EM freuen sich zwei Schwaben über ihre Erfolge. Milan Hosseini und Elisabeth Seitz gewinnen beide Bronze. Zurück in Stuttgart freut sich eine erleichterte aber auch sehr glückliche Elisabeth Seitz über ihre Medaille am Stufenbarren. "In einem Finale ist alles möglich und das ich es nun wieder geschafft habe, eine Medaille zu erturnen, freut mich natürlich umso mehr". Nach ihrem Titel im vergangenen Jahr wieder so weit oben zu stehen zeigt ihre Klasse und die tolle Form. Für den jungen Milan Hosseini von der TG Böckingen wird diese EM in besonderer Erinnerung bleiben. Bei seiner ersten Europameisterschaft kann er direkt eine Medaille gewinnen: Bronze am Boden. "Ich bin super glücklich mit der Medaille und werde wohl noch ein Weilchen brauchen, bis ich den Erfolg richtig realisieren kann", freute sich der Wahl-Berliner.
 


Männer

Gerätfinals: Boden - 15.04.2023

Milan Hosseini holt Bronze bei der Turn-EM in Antalya am Boden. Er gilt als der Hoffnungsträger der deutschen Männer und bestätigte dies heute bei dem internationalen Wettkampf in der Türkei. Mit einer sehr starken Leistung und nur wenigen kleineren Fehlern erturnte er sich 14,200 Punkte.

"Ich bin einfach superglücklich, dass sich die ganze harte Arbeit heute ausgezahlt hat", kommentierte der in Berlin trainierende Hosseini seinen Erfolg. "Besser hätte ich mir meine erste EM nicht vorstellen können."

Die Gold-Medaille ging an Luke Whitehouse aus Großbritannien. Nach einer fehlerfreien Übung und sensationellen 14,900 Punkten sicherte er sich das Siegertreppchen. Zweiter wurde Artem Dolgopyat aus Israel mit 14,666 Zählern.

Mehrkampffinale - 13.04.23

Der hessische Turner Pascal Brendel hat nur zwei Tage nach seiner starken Qualifikation am Donnerstag im Mehrkampffinale der EM seine exzellente Leistung wiederholt und mit 81,164 Punkten erneut unter die Top 10 geturnt. Dabei unterlief ihm erneut kein gröberer Fehler, was am Ende einen tollen achten Rang im Klassement bedeutete.

Qualifikation und Team-Wettbewerb - 11.04.23

Die Männer vom Turn-Team Deutschland überzeugten am Dienstagvormittag beim Auftakttag in Antalya bei der Qualifikation. Die Turner haben mit einem tollen Wettkampf bei den Turn-Europameisterschaften in der Türkei den fünften Platz im Teamwettbewerb erzielt.

In der Antalya Sports Hall kam die DTB-Riege am Dienstagmorgen (11.04.2023) mit Andreas Toba (TK Hannover), Nils Dunkel (SV Halle), Lucas Kochan (SC Cottbus), Nick Klessing (SV Halle), Pascal Brendel (KTV 68 Wetzlar) und Einzelstarter Milan Hosseini (TG Böckingen) mit einem weitestgehend fehlerfreien Wettkampf auf starke 244,529 Punkte. Team-Europameister wurde Italien mit 249,526 Zählern. Auf Platz 2 landete die Türkei mit 249,262 Punkten und auf Platz 3 Großbritannien mit 246,961 Punkten.

Aus schwäbischer Sicht besonders erfreulich ist das Abschneiden von Milan Hosseini am Boden. Der Turner vom STB turnte mit einer beeindruckenden Leistung 14,266 Punkte und zog als Vierter mit ins Bodenfinale ein. 

Im Mehrkampf kam Pascal Brendel mit 81,732 Punkten auf einen tollen sechsten Rang und zog damit zugleich ins Mehrkampffinale ein.

"Ich bin zufrieden, wie wir uns heute hier präsentiert haben. Die Jungs haben ihren Job wirklich gut gemacht. Wir haben gezeigt, dass wir da sind und als Team funktionieren", lobte Chefcoach Valeri Belenki seine Athleten.


Frauen

Gerätfinals: Stufenbarren - 15.04.2023

Elisabeth Seitz steht nach ihrem Titel in München bei der Turn-EM in der Türkei erneut auf dem Podest und gewinnt Bronze im Stufenbarren-Finale. Die erfahrene Turnerin vom MTV Stuttgart überzeugte mit einer sehr starken Leistung und nur wenigen kleineren Patzern. Am Ende bekam sie 14,200 Punkte. Die Gold-Medaille ging an die Italienerin Alice D´Amato und Silber an die Britin Rebecca Downie.

"Ich freue mich wahnsinnig", kommentierte Seitz. "Es geht jedes Mal von Null los, und es kann alles passieren. Deswegen war ich erst mal froh, überhaupt ins Finale gekommen zu sein, und wollte es genießen." Ihr Startplatz habe "die Aufregung nicht gerade gemindert. Ich wollte einfach durchturnen. Dass es wieder für einen Podestplatz gereicht hat, hat mir selbst bestätigt, auch wenn ich es gar nicht muss, dass ich es weiterhin drauf habe am Barren."

Mehrkampffinale - 14.04.2023

Sarah Voss vom DTB hat im Mehrkampffinale der Turn-EM in Antalya den 16. Rang erzielt. Die 23-jährige Studentin kam auf 49,932 Punkte und verbesserte sich im Vergleich zum Vorkampf damit um vier Plätze. Zwei Stürze in ihrem Vierkampf verhinderten ein Platz weiter vorne im Feld.

Qualifikation und Team-Wettbewerb - 12.04.23

Die Frauen vom Turn-Team Deutschland starteten am Mittwochabend mit der Qualifikation am zweiten Wettkampftag und sie erturnten sich in einem guten Wettkampf bei den Turn-Europameisterschaften in der Türkei den 9. Platz im Teamwettbewerb.

Besonders erfreulich ist das Ergebnis von Elisabeth Seitz (MTV Stuttgart) am Stufenbarren. Die Turnerin vom STB überzeugte mit einer sensationellen Leistung als Dritte und sicherte sich damit einen Platz im Stufenbarren-Finale mit 14,400 Punkten. 

Die komplette DTB-Riege der Frauen mit Elisabeth Seitz (MTV Stuttgart), Anna-Lena König (KRK Karlsruhe), Lea Quaas (TuS Chemnitz-Altendorf), Sarah Voss (TZ DSHS Köln) und Emma Malewski (TuS Chemnitz-Altendorf) erturnten nach einem guten Wettkampf mit ein paar Patzern insgesamt 152,096 Punkte. Das Ziel, unter die Top 8 zu kommen, wurde damit nur knapp verfehlt. Doch der wichtigste Meilenstein - die Qualifikation für die Turn-Weltmeisterschaften in Antwerpen im Oktober 2023 - wurde erreicht.

Im Mehrkampf kam Sarah Voss mit 49,732 Punkten auf Rang 20 und qualifizierte sich damit für das Mehrkampffinale am Freitag.

Turn-Europameister wurde Großbritannien mit 164,428 Punkten. Auf Platz 2 kam Italien mit 161,629 Punkten und Platz 3 sicherte sich die Niederlande mit 158,896 Punkten.


Zeitplan (deutsche Zeit)

Sonntag, 16. April 
12:00-14:40 Uhr Gerätfinals II
Männer: Sprung, Barren, Reck
Frauen: Schwebebalken, Boden


TV Übertragung/Livestream

Ergebnisse
Die Ergebnisse können hier verfolgt werden.

Weiterführende Links:
Alle weiteren Informationen zur Turn-EM in Antalya hier.

weitere News

Turn-Weltcup: Hosseini auf Platz 4 – Hörr zeigt eigenes Element

Aus schwäbischer Sicht hat nur Milan Hosseini den Sprung in ein Gerätefinale geschafft. In der Runde der besten acht Bodenturner verpasste Milan den...

Weiterlesen

Trampolin-Weltcup: Adam und Pfleiderer kommen nicht über die Quali hinaus

Mit einer großen Enttäuschung endete für die deutsche Delegation der erste Tag beim Trampolin-Weltcup in Baku. Mit dem Ziel angereist, sich wichtige...

Weiterlesen

Sybille Hiller beim SPORT TALK zu Gast

Sybille Hiller, Vizepräsidentin des Schwäbischen Turnerbundes war einer von vier Gästen beim 33. SPORT TALK der SportRegion Stuttgart dabei. Das Thema...

Weiterlesen