Ab sofort können Übungsleitende für den diesjährigen Trainerpreis nominiert werden. Foto: LSV

Jetzt für Trainerpreis 2024 bewerben!

Der Landessportverband Baden-Württemberg vergibt zum 28. Mal den Trainerpreis Baden-Württemberg und sucht ab sofort den Trainer des Jahres 2024.

In den vergangenen 27 Jahren wurden 234 Trainer mit dem begehrten Preis ausgezeichnet: Die ausgeschütteten Preisgelder erreichten eine Summe von 245 000 Euro.

Das sind die Kategorien

Der Trainerpreis wird an baden-württembergische Trainer – egal, ob sie im Nachwuchsleistungssport oder Spitzensport tätig sind – in folgenden Kategorien verliehen:

  • Trainer oder Trainerin des Jahres
  • Ehrenpreis Lebenswerk
  • Sonderpreis der Barmer

Die Jury behält es sich zudem vor, weitere Sonderpreise auszuloben.

So läuft die Bewerbung

Bis zum 20. Oktober 2024 können beispielsweise Athleten, Verbände oder Vereine die Bewerbung für einen Trainer einreichen. Bei allen eingegangenen Bewerbungen wird gegebenenfalls eine kurze Stellungnahme des Fachverbands eingeholt.

Eine Bewerbung zum Trainerpreis 2024 umfasst den vollständig ausgefüllten Bewerbungsbogen. Diesen gibt es hier. (Bei Fragen an: c.huettmann@lsvbw.de)

So wird bewertet

Mit dem Trainerpreis Baden-Württemberg werden Trainer ausgezeichnet, deren Athleten im Zeitraum vom 1. Oktober 2023 bis 30. September 2024 nationale beziehungsweise internationale Erfolge gefeiert haben.

Bei Bewerbungen für den „Ehrenpreis Lebenswerk“ wird die gesamte Trainertätigkeit berücksichtigt - insbesondere die moralische Vorbildfunktion des Trainers sowie seine besonderen Persönlichkeitseigenschaften wie zum Beispiel außergewöhnliche sportfachliche und pädagogische Fähigkeiten bei der Auswahl. Weitere Bewertungskriterien sind die Qualifikation des Trainers sowie die Anzahl der zu betreuenden (Kader-)Athleten.

Das Anstellungsverhältnis (hauptberufliche oder ehrenamtliche Beschäftigung) bleibt unberücksichtigt.

Das ist die Jury

Die Preisträger werden von einer Jury ausgewählt, die sich aus Vertretern des Landessportverbandes Baden-Württemberg, der Sponsoren sowie Persönlichkeiten aus Sport, Politik und Medien des Landes Baden-Württemberg zusammensetzt.

So läuft die Preisverleihung ab

Die ausgewählten Trainer werden vom Landessportverband Baden-Württemberg am 21. Januar 2025 zur Preisverleihung ins Porsche-Museum in Stuttgart-Zuffenhausen eingeladen. Die einzelnen Preise sind mit bis zu 3 000 Euro dotiert.


Hintergrund

Der Landessportverband Baden-Württemberg (LSVBW) ist die Dachorganisation der Sportselbstverwaltung in Baden-Württemberg und Träger der Olympiastützpunkte Baden-Württemberg (OSPe BW). Seine Rechtsform ist der eingetragene Verein.

Der Landessportverband vertritt die gemeinsamen Interessen seiner Mitgliedsorganisationen. Mit mehr als 4,03 Millionen Mitgliedschaften und 11 299 Vereinen ist der Landessportverband die größte Personenvereinigung im Land Baden-Württemberg. Zu ihm gehören 99 Mitgliedsorganisationen, die sich in drei Sportbünde, 84 Sportfachverbände und zwölf Verbände mit besonderer Aufgabenstellung sowie Verbände für Wissenschaft und Bildung unterteilen lassen. Der Landessportverband ist ordentliches Mitglied des Deutschen Olympischen Sportbundes.

weitere News

RSG-EM in Budapest: Fünf EM-Finals für Kolosov und Co.

Bei den Europameisterschaften der Rhythmischen Sportgymnastik in Budapest (HUN) konnten die deutschen Starterinnen am zweiten Tag weitere Finaleinzüge...

Weiterlesen

Neuer TurnGala-Song “colours of light” heute veröffentlicht

Heute veröffentlicht die Ludwigsburger Sängerin Nadine Stockmann ihren offiziellen Song für die TurnGala 2024/25. Unter dem Titel "colours of light"...

Weiterlesen

Seitz gewinnt in der Quali

Beim World Challenge Cup in Varna hat Elisabeth Seitz den Vorkampf am Barren gewonnen, Schönmaier wird Zweite am Sprung.

Weiterlesen