Zeigte eine starke Vorstellung bei den Deutschen Meisterschaften: Cosma Müller vom SSV Ulm. Foto: SSV Ulm

Cosma Müller wird Deutsche Aerobic-Meisterin

26 Jahre lang hat es gedauert, bis es wieder eine Deutsche Einzelmeisterin in der Aerobic beim SSV Ulm 1846 gibt.

Cosma setzte sich im packenden Finale der besten Acht in Wolfenbüttel durch und triumphierte mit einem knappen Vorsprung von 0,10 Punkten vor der amtierenden und favorisierten Deutschen Meisterin Charlotte Densch aus Buchholz. Platz 3 ging an Anina Otto vom TK Hannover.

Das Finale der Deutschen Meisterschaft in der Aerobic versprach von Anfang an Spannung und Nervenkitzel. Als Letzte und Achte der Einzelkategorie ging Cosma auf die Wettkampffläche, wohlwissend, dass ihre Konkurrentinnen ihre Leistungen erbracht hatten und sie alles riskieren musste, um zu gewinnen.

Alles auf eine Karte

Müller präsentierte eine atemberaubende Vorstellung mit großer Leidenschaft und Höchstschwierigkeit. Mit ihrer spektakulären Choreographie, inspiriert von der Story von "Black Widow" die Kämpferin und ihrer emotionalen Ausdrucksstärke, verzauberte sie die Jury und das Publikum gleichermaßen. Entscheidend für Müllers Sieg war ihre herausragende dreifache Taucherdrehung, die sie bravourös meisterte.

Im Gegensatz dazu gelang es Charlotte Densch, "nur" eine doppelte Taucher zu präsentieren, was letztendlich den Ausschlag zugunsten von Müller gab. Die Reise von Cosma Müller zur Deutschen Meisterschaft, die bereits sechsmal die Deutsche Jugendmeisterschaft im Einzel hintereinander gewinnen konnte, war von beeindruckender Beharrlichkeit und kämpferischem Ehrgeiz geprägt. Im Jahr 2022 war sie von mehreren kleinen Verletzungen geplagt, die sie zwangen, Trainingspausen einzulegen. Doch Müller gab nicht auf und kämpfte sich zurück.

Leistung endlich in der Erwachsenenklasse bestätigt

Mit Unterstützung ihres engagierten Trainerteams, bestehend aus Cheftrainerin Anke Beranek, Athletik-Experten Klaus Häberle und Choreographin Sina Beranek, konnte sie sich erfolgreich rehabilitieren und an ihre früheren Leistungen nun in der Erwachsenenklasse anknüpfen. Neben dem Einzelsieg von Cosma Müller sicherte sich die Ulmer Gruppe den Titel des Deutschen Meisters im Aerobic. Unter dem Thema "Rocker" präsentierten Cosma Müller, Daria Frey, Eva Gehring, Jana Kessler und Nadja Mack eine beeindruckende Darbietung und verwiesen das Gym Team Ingelheim klar mit 0,7 Punkten Vorsprung auf Platz 2.

Ergebnisse SSV Ulm 1846 Deutsche Meisterschaften Aktive:

► 1. Platz und Deutscher Meister im Einzel: Cosma Müller
► 1. Platz und Deutscher Meister Gruppe: Cosma Müller, Daria Frey, Nadja Mack, Eva Gehring, Jana Kessler
► 5. Platz Trio: Daria Frey, Nadja Mack, Pauline Ullric

weitere News

Landesturnfest: Anmeldungen noch bis 28. Februar möglich

Nur noch wenige Tage bis zum Anmeldeschluss fürs Landesturnfest in Ravensburg und im Schussental. Jetzt schnell anmelden!

Weiterlesen

Der TSV Calw holt Bronze bei der Heim-DM

Viel Arbeit wurde am Ende belohnt: Gastgeber TSV Calw hat bei der Deutschen Meisterschaft die Bronzemedaille geholt. Nach einem perfekten ersten Tag...

Weiterlesen

Turngauporträt: Viel Bewegung im Osten

Im Jahr 1864 gegründet, gehören dem Turngau Ostwürttemberg 151 Vereine an. In der Februarausgabe des STB-Magazins wird er näher vorgestellt.

Weiterlesen