Schon gut in Form: Darja Varfolomeev vom Nationalmannschaftszentrum Rhythmische Sportgymnastik in Fellbach-Schmiden. Foto: DTB

Viermal Gold für Varfolomeev

Weltmeisterin Darja Varfolomeev hat auch beim World Challenge Cup im portugiesischen Portimão den Mehrkampf für sich entschieden.

Die 17-Jährige vom Nationalmannschaftszentrum Rhythmische Sportgymanstik in Fellbach-Schmiden triumphierte mit 135,70 Punkten vor der unter neutraler Flagge gestarteten Weißrussin Alina Harnasko (128,75) und der Spanierin Alba Bautista (128,20). Die zweite deutsche Starterin bei diesem Turnier, Varfolomeevs Clubkollegin Anastasia Simakova, belegte mit 121,25 Punkten den neunten Platz. 

In den Finals am Sonntag siegte Varfolomeev mit dem Reifen (34,50), den Keulen (34,10) und dem Band (31,90) und belegte mit dem Ball mit 29,45 Punkten den siebten Platz. Simakova wurde Vierte mit dem Band (29,60) und Achte mit dem Ball (28,65).

"Es lief nicht ganz optimal, auch Darja hatte Fehler", berichtete DTB-Teamchefin Isabell Sawade. "Aber nichts Dramatisches. Mit dem Ergebnis bin ich ganz zufrieden."

weitere News

RSG: 2. Olympia-Quali am 29. Juni in Fellbach-Schmiden

Auch in der Rhythmischen Sportgymnastik stehen die Zeichen auf Paris. Am Samstag, 29. Juni, findet am Bundesstützpunkt in Fellbach-Schmiden die...

Weiterlesen

Die Finals: Varfolomeev dominiert die Handgeräte

An Tag zwei der der Deutschen Meisterschaften der Rhythmischen Sportgymnastik hat Darja Varfolomeev in den Einzelfinals gleich dreimal Gold gewonnen,...

Weiterlesen

RSG-EM in Budapest: Varfolomeev holt Gold mit dem Band

zum Abschluss der Europameisterschaften der Rhythmischen Sportgymnastik in Budapest (HUN) hat Darja Varfolomeev Gold mit dem Band geholt.

Weiterlesen