Felix Pohl vom TV Wetzgau. | Foto: Chen

DTL: Wettkampf in Sicht

Morgen, Samstag den 3. Oktober, starten die Männer der Deutschen-Turnliga (DTL) nach dem Ausbruch der Corona-Pandemie in ihre erste Bundesliga-Saison.

Die Nervosität steigt, denn nach monatelanger Pause können die Turner wieder an die Geräte gehen. Von Normalität kann dennoch nicht dir Rede sein, denn der Wettkampfplan wurde aufgrund der Pandemie drastisch gekürzt. Nur die Hälfte der eigentlich stattfindenden Wettkämpfe können durchgeführt werden.

Aufgrund dieser Umstände hat die Abteilung Männer der DTL einen neuen Saisonplan mit drei Wettkampftagen und einem Halbfinale entwickelt, das dann im DTL-Finale endet.

Um den neuen Saisonplan mit acht Mannschaften umsetzen zu können, wurden die Mannschaften in eine A und eine B Gruppe aufgeteilt. Diese führen am 3., 10. und 17. Oktober eigenständig Vorrunden durch. Der Tabellenerste der Gruppe A trifft dann im Halbfinale am 21. November auf den Tabellenzweiten der Gruppe B. Gleichzeitig trifft der Tabellenzweite der Gruppe A auf den Tabellenersten der Gruppe B. Die jeweiligen Sieger kämpfen dann im DTL-Finale um den Sieg und die beiden Verlierer kämpfen um Rang drei.

Weitere Informationen zur DTL

weitere News

Kim Bui siegt bei erster EM-Qualifikation

Die Stuttgarterin gewinnt in Frankfurt vor Emma Malewski und Elisabeth Seitz.

Weiterlesen

Dauser gewinnt erste EM-Quali

Lukas Dauser hat im Olympischen und Paralympischen Trainingszentrum Kienbaum die erste EM-Qualifikation der deutschen Turner für sich entschieden.

Weiterlesen

Turnen21 weiterhin in Planung

In Leipzig wird weiterhin eifrig am Konzept für die Multisport-Veranstaltung Turnen21 gefeilt.

Weiterlesen