WTG FilderNeckar II; Foto von G. Hrivatakis

TV Spaichingen auf dem Durchmarsch in die Oberliga

Verbandsliga

Ein Start- Ziel Sieg gelang den fünf Turnerinnen aus Spaichingen beim Wettkampf in der Verbandsliga der Turnerinnen. Mit 187 Punkten belegten sie wie am vergangenen Wochenende den ersten Platz vor dem TSV Wernau mit 176,4 Punkten und dem TSB Ravensburg mit 170,05 Punkten.  Es bestehen daher die besten Voraussetzungen für den vierten Aufstieg in Folge.

Trainerin und Managerin Tanja Müller Russ zeigte sich zufrieden mit den Leistungen ihrer Turnerinnen. Beste Vierkämpferin war Jule Weiß vom TV Spaichingen mit 49,75 Punkten vor ihrer Vereinskameradin Vivien Müller mit 48,75 Punkten und Augustine Peschek aus Weingarten und der punktgleichen Mirjam Skobowski vom TSB Ravensburg.  Die Tageshöchstnote von 13,1 Punkten erturnte sich Viven Müller gleich zwei Mal am Boden und am Sprung.

 

Bezirksliga Staffel 3

Der Ligaauftakt für die Bezirksliga verlief für den TF Feuerbach leider etwas unglücklich, da sich einige Turnerinnen mit Corona infiziert hatten und der Rest der Mannschaft nicht an den Start gehen konnte. Die übrigen Vereine konnten Mannschaften stellen. Siegerinnen des ersten Wettkampftags waren die Turnerinnen vom TSV Lippoldsweiler mit 168,25 Punkten vor dem FV Sontheim mit 165,9 Punkten und dem TV Wetzgau mit 161,5 Punkten. Beste Vierkämpferin war mit 43,6 Punkten Johanna Zettl vom GSV Pleidelsheim knapp vor Louisa Römer vom FV Sontheim und deren Vereinskameradin Emma Kammerer mit 43,1 Punkten.

Die Tageshöchstnote erturnte sich Emma Kammerer am Boden mit 12,0 Punkten

Bezirksliga Staffel 4

Von Beginn des Wettkampfs an übernahmen die Nachwuchsturnerinnen des SV Hülben die Führung des Wettkampfs und gaben diese bis zum Ende nicht mehr ab. Mit 171,1 Punkten gewannen sie deutlich vor dem TSV Geislingen mit 154,3 Punkten und der WTG FilderNeckar mit 151,9 Punkten. Der SV Hülben stellte mit Finia Holder die beste Vierkämpferin. Sie erturnte sich 44,85 Punkte. Den zweiten und dritten Platz belegten mit Tina Strobel und Theresa Burkhardt zwei Turnerinnen vom TSV Geislingen. Die Tageshöchstnote mit 12,55 Punkten erreichte Mara Gaßner vom SV Hülben mit ihrer sehr gelungenen Übung am Boden.

Bezirksliga Staffel 3

Wegen vielen Coronafällen in der Mannschaft konnte die KSV Hoheneck an dem Wettkampftag leider nicht teilnehmen. Zwischen drei Vereinen entwickelte sich ein spannender Wettkampf, bei dem am Ende die Turnerinnen der SG Sonnenhof- Großaspach mit 166 Punkten die Nase vorn hatten. Den zweiten Platz b elgeten die Turnerinnen der TSG Backnang mit 164 Punkten vor der Spvgg Holzgerlingen mit 161 Punkten. Beste Einzelturnerin war die jüngste Turnerin des Wettkampfs Annelie Andergassen mit 44,4 Punkten vor Lara Schützle von der SG Sonnenhof und Nicole Triller aus Holzgerlingen. Die Tageshöchstnote erzielte Annelie Andergassen mit einer schwierigen Übung am Schwebebalken mit 12,35 Punkten.

Ausblick auf die nächsten Wettkämpfe

Es geht jetzt in eine größere Pause bis zum nächsten Wettkampfwochenende am 29. und 30. April in Hoheneck. Bis dahin haben hoffentlich alle Teams ihre Coronafälle überstanden so dass spannende Wettkämpfe zu erwarten sind.

weitere News

EnBW DTB Pokal mit Rekordmeldeergebnis

Der 38. EnBW DTB Pokal (17. bis 19. März) in der Porsche-Arena in Stuttgart lockt einmal mehr die internationalen Top-Turnerinnen und Turner nach...

Weiterlesen

DTB-Wahl: Elisabeth Seitz auf Platz zwei

Bei der Wahl zur Turnerin und Turner des Jahres haben sich Emma Malewski und Lukas Dauser durchgesetzt. Bei dieser erstmals gemeinsam zwischen dem...

Weiterlesen

Nationale Kaderlisten gespickt mit Schwabenpower

Jedes Jahr aufs Neue richten sich die Blicke auf die Nominierungen für die Bundeskader der Olympischen Sportarten Gerätturnen, Rhythmische...

Weiterlesen