Foto: MinkusImages

Turn-Team Deutschland verzichtet auf EM

Sowohl die Turnerinnen und Turner als auch die Gymnastinnen werden nicht an den Europameisterschaften in Mersin (TUR) bzw. Kiew (UKR) teilnehmen.

Am Montag (12.10.2020) entschied ein Gremium aus Verbandsärzt*innen, Athletensprecher*innen, Cheftrainer*innen und Bundestrainer*innen Nachwuchs, sowohl die Athletinnen der Rhythmischen Sportgymnastik als auch die Gerätturnerinnen und -turner nicht zu den bevorstehenden Europameisterschaften zu entsenden.

"Einvernehmlich haben wir heute beschlossen, nicht an den Europameisterschaften der Senioren*innen und Junioren*innen der Rhythmischen Sportgymnastik in Kiew (Ukraine) und den Europameisterschaften der Turnerinnen und Turner in Mersin (Türkei) in diesem Jahr teilzunehmen. Gemeinsam stellen wir die Gesundheit der Athletinnen und Athleten und der Teams über eine sportliche Teilnahme“, begründete DTB-Sportdirektor Wolfgang Willam die Entscheidung.

Der Europäische Turnverband (European Gymnastics) hatte zuletzt die Europameisterschaften im Gerätturnen von Baku (Aserbaidschan) nach Mersin in die Türkei verlegt und ebenfalls, wie bereits zuvor für die RSG-EM den Status eines olympischen Qualifikationsturniers aufgehoben.

weitere News

EnBW DTB Pokal mit Rekordmeldeergebnis

Der 38. EnBW DTB Pokal (17. bis 19. März) in der Porsche-Arena in Stuttgart lockt einmal mehr die internationalen Top-Turnerinnen und Turner nach...

Weiterlesen

DTB-Wahl: Elisabeth Seitz auf Platz zwei

Bei der Wahl zur Turnerin und Turner des Jahres haben sich Emma Malewski und Lukas Dauser durchgesetzt. Bei dieser erstmals gemeinsam zwischen dem...

Weiterlesen

Nationale Kaderlisten gespickt mit Schwabenpower

Jedes Jahr aufs Neue richten sich die Blicke auf die Nominierungen für die Bundeskader der Olympischen Sportarten Gerätturnen, Rhythmische...

Weiterlesen