Spieth-Cup 2018

Für viele gerätturntreibende Vereine ist der Spieth-Cup in Esslingen-Berkheim mittlerweile eine lieb gewonnene Tradition.

Am ersten Wettkampftag traten rund 80 Turnerinnen aus ganz Deutschland sowie aus Luxemburg und der Schweiz in den Alterskassen 12-16+ an.
Begonnen hatte die Altersklassen 12, hier konnte Pia Meier vom SSV Ulm den Spieth-Cup mit 42,55 Punkten gewinnen. Auf Platz zwei folgte Julia Helen Dumrath vom TV Herkenrath mit 42,20 gefolgt von Salina Bousmayo mit 41,20 Punkten. Emma Osswald vom ausrichtenden Verein TSV Berkheim belegte mit 40,25 Punkten, den vierten Platz. Sophie Spohn vom TSV Berkheim belegte Platz 6.

In der Altersklasse 13 konnte Maya Reichwald vom TV Vorst den Sieg mit 45,35 für sich verbuchen. Karina Schönmaier von der TTS Buchholz belegte mit 44,10 Platz zwei. Den dritten Platz konnte sich Nora Bauerfeld von der TSG Ida Oberstein mit 43,80 Punkten sichern. Maike Halbisch (VfL Kirchheim) aus dem Kreis Esslingen belegte Platz 4.

In der Altersklasse 14 konnte sich der Ausrichter TSV Berkheim über einen Sieg freuen. Stella Neufeld belegte Platz eins mit glatten 45,00 Punkten. Isabel Rogaa vom KLZ Düsseldorf, die für den TSV Berkheim in der 2. Bundesliga turnt belegte Platz zwei mit 43,85. Lola Schleich vom FL Gym Luxemburg belegte Platz drei. Die AK 15 konnte Laeticia Gloger von der Eintracht Frankfurt mit 46,70 für sich entscheiden. Aus Bern kommen die Plätze zwei und drei. Alena Sommer belegte Platz 2 und Alina Baumgartner Platz 3. Die AK 11 und 14 beendeten den Wettkampftag am Samstag. Die AK 11 konnte Meolie Jauch von der Spvgg Holzgerlingen mit 71,08 gewinnen. Finja Jockers vom TV Kork belegte den zweiten Platz mit 69,60 gefolgt von Chiara Moiszi von der Freiburger Turnerschaft.

Am Sonntag waren dann die jüngeren Turnerinnen mit ihrem Pflichtprogramm an der Reihe. Der Wettkampf der AK 7 war ganz in der Hand des Vfl Kirchheim. Hier gewann Henrietta Marie Schäfer mit 51,95 vor ihrer Vereinskameradin Leonie Rosenmayer mit 49,10 und Clara Marie Kieber mit 48,70. Carina Kristin Keil vom TB Kappel -Grafenhausen konnte den Wettkampf in der AK 8 souverän mit 57,05 vor Yonca Osgül von der TTS Potsdam die sich 54, 85 erturnte und Amelie Sophie Hering nur knapp dahinter mit 54,75. In der Ak 9 konnte Marie Philine Leder von der KT Wetzlar sich den ersten Platz mit 61,90 sichern. Paula Berroth von der TG Böckingen konnte sich Platz zwei mit 59,25 sichern und Emma Tappert vom Fischelner SV belegte Platz drei mit 59,05.Die letzten Podestplätze wurden in der AK 10 ausgeturnt. Den obersten Podestplatz konnte sich Amalia Preus-Neudorf vom TZ DSHS Köln mit 67,70 vor Silja Stöhr mit 66,33 von der TG Heddesheim und Helen Kevric vom SV Ostfildern die sich 63,40 erturnte.

zu den detaillierte Ergebnisse

weitere News

Turnerin Tabea Alt erklärt Rücktritt

Die 21-jährige WM-Dritte von 2017 hat im Rahmen ihrer Kommentatoren-Tätigkeit in der ARD am Samstag ihren Rücktritt vom Turnen bekannt gegeben.

Weiterlesen

Schwaben verpassen Medaillen

Die Turn-EM in Basel ist vorbei. Trotz gutem Auftakt und Finalteilnahmen, konnten sich Elisabeth Seitz, Kim Bui und Felix Remuta keine Medaille...

Weiterlesen

Guter EM-Auftakt der schwäbischen Turnerinnen und Turner

Elisabeth Seitz, Kim Bui und Felix Remuta sicherten sich in den Qualifikationswettkämpfen bei der EM in Basel insgesamt fünf Finalplätze.

Weiterlesen