Der MTV Stuttgart kämpft sich zur Titelverteidigung

Der MTV Stuttgart verteidigt seinen Titel in der Deutschen Turnliga. Gegen den nach vier Bundesliga-Wettkämpfen als Tabellenführer angereisten TSV Tittmoning-Chemnitz stand letztlich ein 24:13-Erfolg.

Der MTV Stuttgart gewinnt das große Finale um die deutsche Mannschaftsmeisterschaft. Für die Schwaben ist es der 14. Titel. Anders als in den vergangenen Jahren sind sie in diesem Jahr als Herausforderer angetreten, denn die reguläre Bundesliga-Saison hatten die Gegner aus Tittmoning-Chemnitz gewonnen. Die Schwäbinnen sind nicht nur deswegen mit gedämpften Erwartungen angereist, mussten sie doch auf Elisabeth Seitz, Emelie Petz und Helen Kevric verzichten. Alle sind verletzungsbedingt ausgefallen.

Robert Mai wusste das Score-System gut einzusetzen und stellte die Mannschaft clever auf. Schon am Sprung konnten sie gut reagieren und gingen sogar mit 4:1 in Führung. Am Stufenbarren überzeugte Stuttgart und holte sich mit 13:0 Punkten auch das zweite Gerät. Zur Halbzeit ein gutes Polster. Nach einem 4:4 am Balken gingen sie mit 16 Punkten Vorsprung an den Boden. Diesen Vorsprung brachten sie nach Hause und gewannen am Ende mit 24:13.

Das Duell um den dritten Platz wurde zu einer klaren Angelegenheit. Hier hatte das TZ DSHS Köln mit 29:14 die Nase gegenüber der TG Mannheim vorne.

Weiter zu den Ergebnissen.

weitere News

STB-Liga Gerätturnen Männer

Auf- und Absteiger führen die Tabelle in der Oberliga an. Der MTV Lbg. hingegen musste sich dem Aufsteiger aus Schmiden geschlagen geben. Bereits am...

Weiterlesen

Gerätturnen: Vier Schwaben für den Weltcup in Cottbus nominiert

Für das Turn-Team Deutschland steht beim Heim-Weltcup in Cottbus vom 22. bis 25. Februar die erste internationale Bewährungsprobe in diesem...

Weiterlesen

STB-Liga männlich trotz Fasnacht

Drei Begegnungen gab es am Samstag trotz der närrischen Tage. In der Kreisliga Nord hatte es der SV Magstadt den mit Gästen der TSG Backnang zu tun....

Weiterlesen