Antonia Alicke startet in Japan

Antonia Alicke von der TG Böckingen wird am 10. und 11. Dezember beim Toyota Cup in Japan an den Start gehen.

Beim letzten internationalen Wettkampf in diesem Jahr treten am 10. und 11. Dezember sechs deutsche Athleten an. Mit dabei ist Antonia Alicke, die im Kunst-Turn-Forum des Schwäbischen Turnerbunds in Stuttgart trainiert.

In der japanischen Stadt Toyota City gehen zudem Rebecca Matzon TV 1848 Bodenheim), Lukas Dauser (TSV Unterhaching), Nils Dunkel (MTV Erfurt), Waldemar Eichorn (TSV 1883 Bous) und Nick Klessing (SV Halle) beim Toyota Cup an die Geräte. Die Turnerinnen und Turner treten ohne Qualifikation an. Die Athleten mit der höchsten Wertung gewinnen das jeweilige Gerät. Am Samstag werden bei den Frauen die Geräte Sprung und Stufenbarren geturnt, bei den Männern Boden, Pauschenpferd und Ringe. Am Tag darauf die restlichen zwei bzw. drei Disziplinen.

Nach einem anstrengenden und ereignisreichen Wettkampfjahr 2016 wollen die DTB-Athleten gegen die internationale Konkurrenz einen guten Abschluss zeigen.  Die Frauen werden von Claudia Schunk, die Männer von Andreas Hirsch und Wolfgang Hambüchen betreut.

weitere News

Drei Schwaben beim Jugend-Länderkampf

Gleich drei schwäbische Turner haben den Sprung ins Team für den Länderkampf in Polen geschafft: 

 

Weiterlesen

SCHOOLINMOTION bei Jugend trainiert für Olympia

Das STB-Fachgebiet Gerätturnen hat bei der 2018 gestarteten Offensive Gerätturnen unter dem Stichwort: Turnen auf Zeit, mit 4inMotion für den Verein...

Weiterlesen

DTB benennt Turn-Team für Olympische Spiele

Nach dem entscheidenden Qualifikationswettkampf, schaffen es drei schwäbische Turnerinnen zu den Olympischen Spielen.

Weiterlesen