Iris Kümmerle (Vizepräsidentin Verbandsentwicklung)

Sportverein 2030 und "Neue Zusammenarbeit" im STB

[Verbandsentwicklung]

„Nachdem es in der ersten Projektphase vor allem darum ging, das Projekt „Sportverein 2030“ bekannt zu machen und durch die Durchführung von Zukunfts-Workshops in unsere Vereine zu tragen, lag in den letzten beiden Jahren der Schwerpunkt darauf, die Vereine konkret bei der Bearbeitung der Zukunftsthemen zu unterstützen. So erfolgte z.B. bei fünf Pilotvereinen eine intensive Projektbegleitung bei der Umsetzung der Ansätze des Workbooks.

Die weiterhin stattfindenden Basis-Workshops „Sportverein 2030“ wurden durch zwei neue Workshop-Themen ergänzt. Außerdem konnten weitere Kooperationspartner wie der Schweizer Turnerbund sowie weitere Landesturnerbünde gewonnen werden.“

Rückblick auf die wichtigsten Meilensteine:

  • Landesturntag 2018 in Göppingen
    Auch beim LTT 2018 wurde die Zukunft der Vereine in den Mittelpunkt gerückt und die wichtigsten Handlungsfelder unter verschiedenen Aspekten mit den Delegierten diskutiert.
  • Pilotvereine
    Im Rahmen des Projekts wurden fünf Pilotvereine intensiv und über einen längeren Zeitraum durch das Referententeam bei der Zukunftsgestaltung unterstützt: SG Schramberg, TV Cannstatt + Sportkultur Stuttgart, TV Spaichingen, TV Dornstetten.
  • Zukunfts-Workshops
    Aufgrund der positiven Resonanz auf die Basis-Workshops konnten ab 2019 auch zwei Vertiefungs-Workshops angeboten werden: „Orts- und zeitunabhängige Angebote schaffen“ und „Etablierung neuer Mitarbeitermodelle“. Im Jahr 2020 wurden die Formate in digitale Varianten überführt um möglichst viele Vereine auch unter Corona-Bedingungen erreichen zu können.
  • Website „Verein2030“
    Die Website wurde Schritt für Schritt weiterentwickelt bzw. ausgebaut und stellt inzwischen eine wichtige Plattform für die Kommunikation mit den Vereinen zu diesem Thema dar.

Ausblick auf die Schwerpunkte:

In den kommenden Monaten wird neben der Durchführung der Zukunfts-Workshops bzw. der Entwicklung weiterer Vertiefungsthemen vor allem die enge Begleitung und Unterstützung der Vereine bei der Zukunftsgestaltung im Vordergrund stehen. Dies bedeutet Beratungsangebote zu entwickeln, individuelle Workshop-Konzepte für die Vereine zu erarbeiten und vor Ort Hilfestellungen zu geben. Dies geschieht unter dem Dach Sportverein 2030 zusammen mit unseren Kollegen vom Niedersächsischen Turnerbund.

Nicht zuletzt zeigen die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Vereine, dass die Herausforderung, die Zukunft neu zu denken, aktueller ist denn je…

Für alle, die mehr über das Projekt wissen wollen: www.verein2030.de

Präsidialkommission „Neue Zusammenarbeit“

Die Präsidialkommission „Neue Zusammenarbeit im STB“ wurde 2016 eingesetzt. Die Aufgabe der Präsidialkommission war es, den mit dem Landesturntag 2014 eingeleiteten Prozess „Der STB – Partner seiner Vereine“ mit einer abgestimmten Aufgabenverteilung zwischen Landesturnverband und Turngaue abzuschließen. Dies erfolgte mit der Vorlage des Abschlussberichts im Hauptausschuss im Mai 2019. Mitglieder dieser Kommission waren Jürgen Koch (TG Zollern-Schalksburg), Josef Baumgärtner (TG Hohenzollern), Rüdiger Borchert (TG Oberschwaben), Achim Roth (Turngau Stuttgart), Wolfgang Fleiner (Geschäftsführung), Hans-Jürgen Künneth (GB Sportarten), Markus Frank (VP Finanzen), Harald Link (VP Personalentwicklung) und Iris Kümmerle (VP Verbandsentwicklung).


Folgende Arbeitspakete wurden durch die Kommission bearbeitet und ein Umsetzungsvorschlag zur Verabschiedung durch die TurngaupräsidentInnen bzw. das Präsidium des LTV vorgelegt:

Rückblick auf die wichtigsten Meilensteine:

  • Externe Kommunikation/ Öffentlichkeitsarbeit
  • Kommunikation im STB (TG-LTV, TG-TG)
  • GYMWELT
  • Bildung
  • Bestandserhebung
  • Turngaue als Mittelinstanz und Strategisches Zielsystem des STB 2025
  • Finanzausstattung der Turngaue als Mittelinstanz
  • Pilotprojekt Berufliche Geschäftsführung im Turngau Ulm

Ausblick auf die Schwerpunkte:

Die Präsidialkommission war sich einig, dass es für den LTV und Turngaue notwendig ist, weitere Piloten zur Stärkung und Stützung des Ehrenamtes im Turngau bzw. im Zusammenhang mit einer Nachfolgeregelung Präsident/in zu unterstützen und anzudenken.

Dies stellt einen Paradigmenwechsel für den Verband dar und ist nicht durch den Auftrag der Präsidialkommission abgedeckt, sondern muss im Arbeitskreis Präsidium/Turngaue weiterbearbeitet werden.

Schlussbemerkung:

In der Diskussion um die Aufgaben- und Zuständigkeitsstruktur des Schwäbischen Turnerbundes ist deutlich geworden, dass eine dezentrale Mittelinstanz – die Turngaue – zwischen Landesturnverband und den Vereinen ein wichtiger Pluspunkt des Turnverbandes gegenüber den anderen Sportverbänden im Land ist. Diese garantiert die Nähe und die direkten persönlichen Kontakte zu den Mitgliedern, um die vielfältigen, fachlichen Dialog- und Vermittlungsaufgaben in Richtung Vereine umzusetzen. Gleichzeitig können die Vereine aktiv bei der Bindung und Gewinnung von Mitgliedern, aber auch von ehrenamtlichen Führungskräften und Mitarbeitenden unterstützt werden. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass die Zuständigkeiten zwischen den beiden Ebenen abgestimmt und verlässlich erfüllt werden.

Dies bedarf der ständigen Überprüfung und Weiterentwicklung. Hierfür ist ein jährliches Arbeitstreffen zwischen LTV-Präsidium und Turngaue vereinbart worden. Um die zunehmend komplexeren Aufgabenstellungen auch zukünftig gut im Sinne und als Partner unserer Vereine bearbeiten zu können, muss in dieser Runde mittelfristig über die notwendige Größe der Mittelinstanz geredet werden.

 

Der Arbeitsauftrag der Präsidialkommission wurde weitgehend erfüllt, so dass diese Gruppe mit Abgabe des Abschlussberichtes im Hauptausschuss im Mai 2019 aufgelöst wurde. Die erarbeiteten Lösungen sind in die Haushaltserstellung 2020 eingeflossen.

weitere Berichte

Wie uns ein kleiner Virus auf dem Weg in die Zukunft sogar helfen kann

[Marketing und Kommunikation]

„Corona hat unser Leben verändert. Was wir gewohnt waren, gilt erstmal so nicht mehr. Wir mussten vieles absagen und...

Weiterlesen

Von der Rolle bis zum Doppelsalto

[Fachgebiet Gerätturnen]

"Das Fachgebiet Gerätturnen bietet ein breites Spektrum an Aufgaben - von den Angeboten der Freizeitturnern über den...

Weiterlesen

Vereine als Fitness- und Gesundheitssport­anbieter stärken

[Freizeit-, Fitness- und Gesundheitssport]

„Viele Projekte und Services wurden bis Anfang 2020 im Bereich Freizeit-, Fitness- und Gesundheitssport...

Weiterlesen