Staffelstart Orientierungslauf (Foto: STB)

Leider hat die Forstreform den Sport übersehen

[Fachgebiet Orientierungslauf]

„Auch im Fachgebiet Orientierungslauf stand 2020 die Pandemie im Fokus. Die Läufe, die 2019 noch voller Freude durchgeführt werden konnten, fielen 2020 fast völlig Corona zum Opfer. Das Fachgebiet hofft, dass die Sportler*innen im neuen Jahr wieder in die Natur zurückkehren und ihrer Leidenschaft nachgehen können. Die Forstreform, mit ihrer Neuorganisation mit Forst BW als Repräsentant vom Eigentümer Land BW und dem Landkreis als genehmigende Forstbehörde war neu und mit etwas mehr Papieraufwand verbunden.“

2020 konnten nur 3 von 9 Landesranglistenläufen und Meisterschaften durchgeführt werden.

Die Läufe in Wiesloch und Karlsruhe waren Stadt-/Stadtpark Orientierungsläufe, während der Lauf im September bei Lorch der einzige im Staatswald gewesen ist. Die Neuorganisation der Forstreform mit Forst BW als Repräsentant vom Eigentümer Land Baden-Württemberg und dem Landkreis als genehmigende Forstbehörde war neu und mit etwas mehr Papieraufwand verbunden. Leider hat die Forstreform den Sport übersehen…

2021 müssen der Schwäbische Turnerbund, der Badische Turner-Bund und andere Landesportverbände in BW zu Verträgen mit Forst BW kommen. Weitere Gebühren (Neu zusätzlich durch Forst BW als Vertreter Waldeigentümer Land BW), und speziell z.T. Auflagen wie Absicherung der Strecke mit Baumgutachtern, wären ansonsten das Aus vieler organisierter Natursportarten, nicht nur für den Orientierungssport. Die Forstämter sind dem organisierten Vereinssport sehr offen und freundlich gesonnen, man müsste nur die Fehler der Ministerien einvernehmlich wie in anderen Ländern lösen.

Sportlich gesehen ist die Sportart im Fluss. Die Wälder mit flächigen Naturholzbereichen sind für Ältere und Einsteiger inzwischen schwer zu begehen. Mit der Disziplin Trail-OL (Präzisions-Orientierung) könnte man für Einsteiger und Ältere und OL-Spaziergänger eine Attraktive Variante zur Verfügung stellen. Ziel ist dies in BW mit Beispielen anzugehen und in die Trainer-C Fortbildung einzubinden.  

Sportlich gesehen war im Jahr 2020 der Höhepunkt, dass nach vielen Jahren wieder mit Marlene Fritz vom OL-Team Filder, eine Junge Athletin in den DTB Junioren Nachwuchskader gelang. 2021 ist Sie nun mit Ihrer Zwillingsschwester Marlene im DTB Nachwuchskader, ein Lichtblick.  

2020 hat das Verhältnis zwischen DOSV und DTB auf Bundesebene zu konstruktiven Fortschritten geführt und mit der Internetseite o-sport.de werden nun, wie bei der International Orienteering Federration, alle OL-Varianten (z.B. inkl. Mountainbike, Ski...) repräsentiert.

Corona und OL: Die Vereine führen Ihre Trainings Virtuell durch, d.h. nur in Familieneinheiten und virtuellen Kontrollposten, so wie bei allen Lauf-Sportarten aktuell üblich.

Mit dem Sommer soll das interessante ausgewogene Wettkampfjahr dann erfolgreich wiederbelebt werden. Schwerpunkt wird die Suche nach einem neuen Fachgebietsvorsitzenden bzw. einer neuen Fachgebietsvorsitzenden werden.

weitere Berichte

Wie uns ein kleiner Virus auf dem Weg in die Zukunft sogar helfen kann

[Marketing und Kommunikation]

„Corona hat unser Leben verändert. Was wir gewohnt waren, gilt erstmal so nicht mehr. Wir mussten vieles absagen und...

Weiterlesen

Von der Rolle bis zum Doppelsalto

[Fachgebiet Gerätturnen]

"Das Fachgebiet Gerätturnen bietet ein breites Spektrum an Aufgaben - von den Angeboten der Freizeitturnern über den...

Weiterlesen

Vereine als Fitness- und Gesundheitssport­anbieter stärken

[Freizeit-, Fitness- und Gesundheitssport]

„Viele Projekte und Services wurden bis Anfang 2020 im Bereich Freizeit-, Fitness- und Gesundheitssport...

Weiterlesen