René Mall (Vorsitzender der STB-Jugend)

Die Jugend will verändern und bewegen

[STB-Jugend]

„Die Jahre waren geprägt durch zahlreiche Veränderungen. Personelle und Persönliche Verände-rungen brachten neue Herausforderungen mit sich. Durch eine verstärkte Unterstützung aus den Turngaujugenden haben wir diese Zeit sehr gut genutzt und gehen positiv gestärkt in die nächsten Jahre.“

Im Kinderturnen haben wir in den letzten 2 Jahren wieder viele Möglichkeiten geschaffen, dass sich Kinder in- und außerhalb unserer Vereine zunehmend bewegen. Die Bewegungsräume wurden im Rahmen der Turn-WM in Stuttgart öffentlichkeitswirksam in Szene gesetzt. 

Im Jugendturnen haben wir die bisher bestehenden Projekte und Aufgaben an die geänderten Umstände angepasst. Die aktuellen Ereignisse in 2020 machen es nun notwendig, diese in der nächsten Legislatur anzupacken.

Im Grundsatz haben wir in der Jugend starke Unterstützung erhalten und diese auch genutzt. Strukturiert und mit Elan wollen wir die Zusammenarbeit mit den Turngaujugenden weiter intensivieren. Es gilt, gemeinsam zu agieren und Jugendarbeit aufeinander abzustimmen. So können die Interessen von Kindern und Jugendlichen im Verband bestmöglich erfüllt werden.

Außerdem wurden auf den verschiedenen Ebenen in der STB-Jugend viele tolle Projekte und Aktionen für Kinder und Jugendliche -mitunter in der Corona-Zeit- realisiert, die weiterhin öffentlich präsenter gemacht werden sollen. Dazu zählen der Kinderturnen-Outdoorkurs, der Turni- Adventskalender, „Tag des Kinderturnens“, ein verbesserter digitaler Austausch mit den Turngaujugenden und weitere tolle Ideen!

Die Kinderturnfeste im Ländle liegen uns allen sehr am Herzen, daher ist der Schwerpunkt der nächsten Jahre die Weiterentwicklung der Kinderturnfeste. Mit der starken Beteiligung der Turngaujugend im Vorstand und weiteren Experten wird dies kein einfaches aber umso wichtigeres Ziel sein.

Das Motto „SEI DABEI!“ bleibt auch weiter die zentrale Aufgabe der STB–Jugend. Gemeinsam mit den Strukturen vor Ort und deren Rückendeckung werden wir in Zukunft noch breiter und stärker auftreten können.

Wir wollen den Fokus auf unsere Strukturen und die Partizipation junger Menschen legen. Junge Menschen wollen sich engagieren und wir wollen gemeinsam einen Weg finden, ihnen dies zu ermöglichen. Dies ist ein guter Einstieg und bedeutet, man muss neue Formen und Wege des Austauschs und der Beteiligung schaffen. Dabei helfen neue Kooperationen (z.B. Projekt “FreizeitRocker mit der Landjugend) und Hilfe von Außen (Servicestelle Kinder- und Jugendbeteiligung BW).

Durch die zurückliegende Zeit wurden verschiedene Maßnahmen notwendig. Diese umzusetzen und für uns positiv anzuwenden wird für die Zukunft eine unablässige Aufgabe sein. Wir wollen die Chance nutzen und über die notwendig gewordenen Kanäle weiter den Austausch fördern und alle beteiligten Akteure enger zusammenbringen.

weitere Berichte

Wie uns ein kleiner Virus auf dem Weg in die Zukunft sogar helfen kann

[Marketing und Kommunikation]

„Corona hat unser Leben verändert. Was wir gewohnt waren, gilt erstmal so nicht mehr. Wir mussten vieles absagen und...

Weiterlesen

Von der Rolle bis zum Doppelsalto

[Fachgebiet Gerätturnen]

"Das Fachgebiet Gerätturnen bietet ein breites Spektrum an Aufgaben - von den Angeboten der Freizeitturnern über den...

Weiterlesen

Vereine als Fitness- und Gesundheitssport­anbieter stärken

[Freizeit-, Fitness- und Gesundheitssport]

„Viele Projekte und Services wurden bis Anfang 2020 im Bereich Freizeit-, Fitness- und Gesundheitssport...

Weiterlesen