Michael Kuhn ist Trainer am Bundesstützpunkt Trampolinturnen in Ruit. | Foto: Chen

„Wir haben hochkarätige Athleten am Start“

In gut einer Woche starten die Deutschen Meisterschaften im Trampolinturnen. Am 1. und 2. Oktober treffen sich die besten Trampolinturner Deutschlands in der SCHARRena in Stuttgart, um die Titelkämpfe auszutragen. Wir haben mit Stützpunkttrainer Michael Kuhn gesprochen, was die Zuschauer von den Wettkämpfen erwarten können und was sein persönliches Highlight sein wird.

Was bedeutet das für euch am Bundesstützpunkt Trampolinturnen in Ruit, dass nach zehn Jahren wieder eine Deutsche Meisterschaft nach Stuttgart kommt?

 Die Bedeutung ist für uns sehr hoch. Es ist schon zehn Jahre her, dass die letzte DM in Stuttgart stattgefunden hat und ich möchte nicht wieder zehn Jahre warten. Es ist unheimlich wichtig für unsere eigenen Athleten, dass sie sich auch mal zuhause präsentieren können, wo auch Eltern, Verwandtschaft, Freunde und Bekannte kommen können und sie mal live erleben, weil das ist einfach live ganz anders als über den Livestream. Für uns ist die Bedeutung auch deswegen hoch, weil wir im Schwäbischen Turnerbund schon lange keine hochwertige Trampolinveranstaltung mehr gemacht haben, mit Ausnahme des Filderpokals in Ruit, der regelmäßig läuft, und wir möchten nach Möglichkeit auch internationale Veranstaltungen wieder machen und erhoffen uns da natürlich auch einen Schub für die Athleten und auch für die Trainer, dass sie mit noch mehr Motivation an die Arbeit gehen.

Was können die Zuschauer von den DM Trampolinturnen erwarten?

Von den Jüngsten die startberechtigt sind, die Elfjährigen, bis zu unseren absoluten Cracks, die auch schon Europa-, Weltmeisterschaften und Olympische Spiele geturnt haben, kann man im Einzel-, aber auch im Synchronturnen am Sonntag alles erleben. Synchron ist auch deswegen total attraktiv, weil auch jeder Laie gut beurteilen kann, ob es gelungene, schöne Übungen sind, die synchron geturnt wurden, oder eben nicht.

Wie läuft ein Trampolinwettkampf normalerweise ab?

In den jüngeren Altersklassen ist es so, dass es eine Qualifikation gibt mit einer Kür- und einer Pflichtübung. Die besten acht qualifizieren sich für das Finale und dort wird von null an dann eine zweite Kür geturnt. Bei den Erwachsenen im Synchron ist es so, dass sie zwei Kürübungen in der Qualifikation turnen, wovon nur die bessere zählt. Aber auch da gehen die besten acht in ein Finale, das wieder bei null startet, bei der dann nochmal eine Kürübung gezeigt wird.

Welche Athleten werden an den Start gehen?

Unsere Highlights sind natürlich Leonie Adam, die Olympia in Rio geturnt hat und dort einen tollen 10. Platz gemacht hat und mehrfache deutsche Meisterin ist. Aber auch Matthias Pfleiderer wird mit seinem Partner Fabian Vogel am Sonntag beim Synchron an den Start gehen. Die beiden wurden dieses Jahr Europameister und letztes Jahr Vize-Weltmeister. Aber auch Bronzemedaillengewinnerinnen im Synchron Aileen Rösler und Leonie Adam gehen an den Start. Wir haben also wirklich hochkarätige Athletinnen und Athleten am Start.

Was wird dein persönliches Highlight bei der DM?

Ich glaube es werden die Synchronwettkämpfe am Sonntag sein. Zumindest ein paar ganz tolle Paarungen sind am Start. Ich würde aber die WM-Qualifikation der Senioren am Samstag nicht unterschätzen. Hier starten alle Trampolinturner in der Altersklasse 17 bis 21, die sich für die WM in Sofia qualifizieren wollen. Da freue ich mich auch schon besonders darauf.

Wieso sollten alle zur DM Trampolinturnen kommen?

Weil man hautnah den Sport, die Sportart und die Sportler erleben kann. Das bekommt man so schnell nicht wieder, wie gesagt ist die letzte DM zehn Jahre her. Aber auch drum herum gibt es attraktive Angebote, die man wahrnehmen kann. Es gibt Jump & Fun mit der Salto-Station und der Airtrackbahn, bei der sich Kinder austoben können. Eltern mit Kindern sind also auch gut beraten, am Samstag oder Sonntag, oder noch besser an beiden Tagen vorbeizuschauen.

weitere News

STB-Trampolinturner ausgezeichnet

Zwei Medaillen und gute Leistungen haben vier STB-Athleten bei der zurückliegenden Europameisterschaft im Trampolinturnen in Guimares (Portugal)...

Weiterlesen

Trampolin-EM Tag 5: Pfleiderer fliegt im Finale auf Rang fünf

Am fünften Tag der Trampolin-EM in Guimares hat Matthias Pfleiderer (MTV Stuttgart) für die beste deutsche Platzierung im olympischen Einzelwettbewerb...

Weiterlesen

Trampolinturnen: Beim Heim-Weltcup geht es um Olympia

Das Beste, was der Trampolinsport derzeit international zu bieten hat, trifft sich vom 22. bis 24. März in Cottbus. Vier Monate vor Beginn der...

Weiterlesen