Maya Seidner (ganz rechts) belegte den 3. Platz beim CoF in Tschechien

Cup of Friendship in Tschechien und Qualifikation zur WAGC

Luisa Braaf und Janis-Luca Braun für die Junioren-WM (WAGC) qualifiziert

 

Jablonec Nad Nisou. Mit zwei Bussen machte sich eine 14-köpfige Delegation auf dem Weg ins tschechische Gablonz an der Neiße um am dortigen 50. Internationalen Cup of Friendship im Tramplinturnen zu starten. Für den STB gingen 6 Turnerinnen und Turner, für den MTV Stuttgart zwei und für den DTB ein Athlet an den Start. Betreut wurden sie von den Landestrainern Yewgenij Sherman, Michael Kubicka und Rick Nadler.

Am Freitagmorgen traten zunächst die 13/14- und 15/16-jährigen Mädchen an. Leider mussten Valeria Limonova, Johanna Kruslin und Magdalena Roos Ihre Kürübungen abbrechen und konnten damit nicht in das Finale der besten 8 Starterinnen einziehen.
Einzig Maya Seidner zeigte eine souveräne Leistung und erreichte als Viertplatzierte das Finale.
Bei den13/14-jährigen Jungs schrammte Jannick Scheibler als 12. nach guten Pflicht- und Kürleistungen knapp am Finale vorbei.
Der für den DTB nominierte Janis-Luca Braun zog nach Pflicht und Kür bei den 15/16-Jährigen als Dritter ins Finale ein.
Bei den Erwachsenen reichte es nach zwei Abbrüchen Michael Gladjuk vom STB leider nicht ins Halbfinale. Luisa Braaf als 13. und Tim-Oliver Geßwein als Erster - beide vom MTV Stuttgart - qualifizierten sich dagegen klar für das Halbfinale am Samstag.
Dort wurden zunächst die Synchronvorkämpfe ausgetragen. Maya Seidner und Valeria Limonova turnten eine schöne Übung und zogen als zweite ins Finale ein.
Luisa Braaf und Tim-Oliver Geßwein erreichten nach ihren tollen Halbfinalübungen auch souverän das Finale der besten 8 Athleten.
Leider lief es bei den meisten im Finale dann nicht mehr, wie gewünscht. Sowohl das Synchronpaar Seidner/Limonova (8.), als auch die Einzelstarter Janis-Luca Braun (8.), Luisa Braaf (8.) und Tim-Oliver Geßwein (7.) mussten ihre Übungen abbrechen und konnten die begehrten Treppchenplätze nicht erreichen.
Lediglich Maya Seidner turnte sich mit einer schönen Übung auf Platz 3 und nahm den einzigen Pokal für den STB mit nach Hause.
Erfolgreich war das Wochenende trotzdem. Luisa Braaf (MTV Stuttgart und Janis-Luca Braun (TV Nellingen) wurden, nicht zuletzt aufgrund ihrer guten Vorkampf- bzw. Halbfinalleistungen vom Lenkungsstab des DTB für die anstehenden World Age Group Competitions -den Juniorenweltmeisterschaften - im November im britischen Birmingham nominiert – Herzlichen Glückwunsch!


17.10.2023 Kai-Uwe Geßwein Fachgebiet Trampolinturnen

 

weitere News

STB-Trampolinturner ausgezeichnet

Zwei Medaillen und gute Leistungen haben vier STB-Athleten bei der zurückliegenden Europameisterschaft im Trampolinturnen in Guimares (Portugal)...

Weiterlesen

Trampolin-EM Tag 5: Pfleiderer fliegt im Finale auf Rang fünf

Am fünften Tag der Trampolin-EM in Guimares hat Matthias Pfleiderer (MTV Stuttgart) für die beste deutsche Platzierung im olympischen Einzelwettbewerb...

Weiterlesen

Trampolinturnen: Beim Heim-Weltcup geht es um Olympia

Das Beste, was der Trampolinsport derzeit international zu bieten hat, trifft sich vom 22. bis 24. März in Cottbus. Vier Monate vor Beginn der...

Weiterlesen