STB-Turnschule: Voraussetzungen

Ein Verein kann das Qualitätssiegel „STB-Turnschule“ beantragen, sobald folgende Voraussetzungen erfüllt werden:

Voraussetzungen für das Prädikat STB Turnschule

• Der Turnschulleiter / Trainer nimmt im Vergabezeitraum von 2 Jahren an einer Fortbildung mit mindestens 6 Lerneinheiten teil.

• 50% der in der Turnschule aktiven Kinder nehmen mindestens 1x im Jahr an einem Grundlagenwettkampf (z.B. P-Stufen)  in ihrer Sportart teil.

• Die Turnschule formuliert zum Ende des Jahres einen Abschlussbericht, sowie einen Ausblick für das darauffolgende Jahr, der dem STB zugesandt wird.

Leistungen des Verbandes zur Unterstützung der Vereinsarbeit in den Turnschulen

• Aufbau und Sicherung des Wettkampfsports

• Wissensaustausch mit anderen Turnschulen und Experten im kostenlosen Turnschulforum

• Kostenlose Teilnahme an einer Fortbildung pro Jahr

• Der Verein kann sich besser in der Öffentlichkeit darstellen - Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit durch den STB (z.B. Nennung der Turnschule auf der Homepage, Plakate etc.) - Medienwirksame Verleihung des Qualitätssiegels mit Urkunde


Vergabe des Qualitätssiegels

  • Um das Qualitätssiegel „STB-Turnschule“ zu erhalten, müssen alle Voraussetzungen erfüllt werden.
  • Antragsformulare zur Beantragung oder Verlängerung des Qualitätssiegels werden gerne zugesandt, Kontakt: selina.beuttler@stb.de