Die Teilnehmer der Württembergischen Vereinsmannschaftswettkämpfe 2017... Foto: Jens Geschke

Württembergische Vereins-Mannschafts-Wettkämpfe

Seitingen-Oberflacht, 14. Oktober 2017

Vier erste Plätze für die Sportvg Feuerbach

Zu den Württembergischen Vereins-Mannschafts-Wettkämpfen im Rhönradturnen in Seitingen-Oberflacht am 14. Oktober 2017 traten nur fünf Vereine an: SV Edelfingen, Sportvg Feuerbach, TSV Haubersbronn, TSV Schwaigern und TG Seitingen-Oberflacht. Das Teilnehmerfeld war durch mehrere Krankheitsfälle und Verletzungen reduziert. 18 Mannschaften turnten Küren in der Disziplin Geradeturnen in der Nachwuchsklasse und der Landesklasse. Maximal vier Turner oder Turnerinnen bildeten eine Mannschaft. Die Mannschaftswertung berechnete sich aus den drei besten Wertungen.

Die Sportvg Feuerbach dominierte mit 21,20 Punkten in der AK 30-39. Franziska Hofer erhielt mit 8,60 Punkten die Tageshöchstnote. Lehrwartin Nora Reiter erreichte mit 6,90 Punkten die drittbeste Note des Tages. Mit einem Rückstand von 6,30 Punkten musste sich der TSV Haubersbronn mit dem zweiten Platz zufriedengeben.

In der AK 19-24 holte der TSV Haubersbronn mit 4,40 Punkten Vorsprung den Sieg vor der TG Seitingen-Oberflacht. Mit 8,20 Punkten und somit der zweitbesten Note des Tages sicherte Tatjana Stenzel der Haubersbronner Mannschaft den Sieg.

Den knappsten Sieg mit 5 Hundertstel Vorsprung erkämpfte sich die TG Seitingen-Oberflacht in der AK 15/16 vor dem TSV Schwaigern.

In der AK 11/12 und der AK 13/14 traten mit 5 bzw. 4 Mannschaften die meisten Turner/innen an. Gold holte jeweils die Sportvg Feuerbach.

Der TSV Schwaigern gewann in der AK 9/10. In der AK 17/18 musste die Sportvg Feuerbach alleine antreten.

Da die Vereine in der Regel nicht für alle Altersklassen drei bis vier Turner/innen der gleichen Altersklasse haben, können Turner/innen bei diesen Wettkämpfen in Mannschaften der Altersklassen mit schwierigeren Anforderungen starten, um diese zu komplettieren. Da die Altersklasse der 19-24-Jährigen die schwierigsten Anforderungen hat, bedeutet dies, dass Turner/innen bis zu 18 Jahren in Mannschaften der älteren Altersklassen mitturnen dürfen (bis max. AK L19-24). Turner/innen ab 25 Jahren dürfen in Mannschaften der jüngeren Altersklassen mitturnen (bis max. AK L19-24). Die Turner/innen werden jeweils entsprechend den Anforderungen bewertet, die für die Altersklasse gelten, in der die Mannschaft antritt.

Zu den Siegerlisten... Sibylle Jipp

weitere News

Bewerbungsstart: „Kinderturnen in der Kita“

Auf die Plätze, fertig, los! 45 Kinderturnangebote werden gefördert – am 21. Juni ist Bewerbungsschluss.

Weiterlesen

Sternsprossenwand geht nach Kappelrodeck

TV Kappelrodeck und Kindergarten St. Anna freuen sich über großen Bewegungsspaß

Weiterlesen

Landesqualifikation TuJu-Stars 2018

Bald ist es wieder soweit: Am Sonntag, den 15. April 2018 treffen sich die Jugendshowgruppen zur Landesqualifikation in der Salierhalle des VfL...

Weiterlesen