Seitz und Nguyen froh über Olympia-Verschiebung

Die Olympischen Spiele von Tokio wurden aufgrund des Coronavirus um ein Jahr nach hinten verschoben. Die Athleten reagierten durchweg positiv auf die Nachricht und sind in Hinblick auf die derzeitige Trainingssituation froh, dass die Olympischen Spiele verschoben wurden.

Tokio 2020 wird zu Tokio 2021. Nach der Bekanntgabe der Verschiebung, ist jetzt auch das endgültige Datum für die Olympischen Spiele bekannt: 23. Juli bis 8. August 2021. Doch was bedeutet das für die Athleten? Unsere Spitzenturner am Kunst-Turn-Forum Marcel Nguyen und Elisabeth Seitz reagierten positiv auf die Bekanntgabe. Für sie ist es die richtige Entscheidung: „Es geht um die Gesundheit der Menschheit und die steht momentan im Vordergrund“, so Seitz. Die Stuttgarter Turnerin hält sich momentan zu Hause mit Kraft- und Dehnübungen fit und freut sich, wenn der Trainigsalltag wieder beginnt. Marcel Nguyen ergänzt: „Ich freue mich darauf, wenn ich mich wieder dem Sport widmen und mich in Ruhe auf Olympia vorbereiten kann.“ Für ihn, wie für die meisten Sportler, gibt es momentan Wichtigeres als Olympia.

Das ganze Interview und weitere Stimmen zur Olympia-Verschiebung von Sportlern aus dem Südwesten.

weitere News

Corona-Lockerungen in Verbindung mit Vereinssport denken

Der Schwäbische Turnerbund sieht die fallenden Corona-Infektionszahlen in Baden-Württemberg positiv und fordert eine stufenweise Lockerung im Sport...

Weiterlesen

Kitu-App mit neuen Übungen

Auch im aktuellen Lockdown während der Weihnachtsferien und in den weiteren kühleren Winterwochen soll den Familien der gemeinsame Bewegungsspaß...

Weiterlesen

Landeskinderturnfest in Künzelsau auf 2022 verschoben

Aufgrund der anhaltenden Verbreitung des Coronavirus haben die Organisatoren des Schwäbischen Turnerbunds, der Stadt Künzelsau und des Turngaus...

Weiterlesen