Foto: MinkusImages

Turn-Team Deutschland verzichtet auf EM

Sowohl die Turnerinnen und Turner als auch die Gymnastinnen werden nicht an den Europameisterschaften in Mersin (TUR) bzw. Kiew (UKR) teilnehmen.

Am Montag (12.10.2020) entschied ein Gremium aus Verbandsärzt*innen, Athletensprecher*innen, Cheftrainer*innen und Bundestrainer*innen Nachwuchs, sowohl die Athletinnen der Rhythmischen Sportgymnastik als auch die Gerätturnerinnen und -turner nicht zu den bevorstehenden Europameisterschaften zu entsenden.

"Einvernehmlich haben wir heute beschlossen, nicht an den Europameisterschaften der Senioren*innen und Junioren*innen der Rhythmischen Sportgymnastik in Kiew (Ukraine) und den Europameisterschaften der Turnerinnen und Turner in Mersin (Türkei) in diesem Jahr teilzunehmen. Gemeinsam stellen wir die Gesundheit der Athletinnen und Athleten und der Teams über eine sportliche Teilnahme“, begründete DTB-Sportdirektor Wolfgang Willam die Entscheidung.

Der Europäische Turnverband (European Gymnastics) hatte zuletzt die Europameisterschaften im Gerätturnen von Baku (Aserbaidschan) nach Mersin in die Türkei verlegt und ebenfalls, wie bereits zuvor für die RSG-EM den Status eines olympischen Qualifikationsturniers aufgehoben.

weitere News

Corona-Lockerungen in Verbindung mit Vereinssport denken

Der Schwäbische Turnerbund sieht die fallenden Corona-Infektionszahlen in Baden-Württemberg positiv und fordert eine stufenweise Lockerung im Sport...

Weiterlesen

Kitu-App mit neuen Übungen

Auch im aktuellen Lockdown während der Weihnachtsferien und in den weiteren kühleren Winterwochen soll den Familien der gemeinsame Bewegungsspaß...

Weiterlesen

Landeskinderturnfest in Künzelsau auf 2022 verschoben

Aufgrund der anhaltenden Verbreitung des Coronavirus haben die Organisatoren des Schwäbischen Turnerbunds, der Stadt Künzelsau und des Turngaus...

Weiterlesen