Schwäbischer Turntag: Verband und Vereine wollen "Veränderer" sein

Bei der Mitgliederversammlung des Schwäbischen Turnerbunds haben sich die 151 anwesenden Delegierten fit gemacht für die herausfordernde Zukunft. Das Schwerpunktthema "Nachhaltigkeit" wurde intensiv bearbeitet unter anderem durch Keynote Speaker Andreas Huber vom Club of Rome und einer Podiumsdiskussion. Zum Abschluss der Veranstaltung wurde Wolfgang Drexler zum STB-Ehrenpräsidenten ernannt.

"Wir stellen heute die Weichen für die Welt, in der unsere Kinder in zehn Jahren leben werden. Sie werden auf unsere Generation schauen und fragen: 'Was hast du damals getan?' Jeder muss entscheiden, wie er oder sie von den künftigen Generationen gesehen werden will:
Als Verhinderer oder als Veränderer?, " brachte es Andreas Huber auf den Punkt. Seine Keynote beim Turntag wurde von den Delegierten interessiert verfolgt und zeigte auf, wo die Turn-. und Sportvereine in Zukunft ansetzen können. "Die Mutter aller Probleme ist unser Ego und Veränderungen erzeugen Ängste. Wir alle - und auch die Vereine - müssen an unserer Haltung arbeiten. Empathie, Achtsamkeit und Demut. sind dabei meine Lieblingsschlagworte für eine lebensfördernde Zukunft. Nachhaltigkeit bedeutet nicht Verzicht, sondern ist vor allen Dingen eine Lebenseinstellung, die dafür sorgt,  dass einem besser geht. Halten Sie sich dafür auch an die N!-Charta Sport, da steckt so viel drin,  um diese Ziele zu erreichen."

"Jeder muss entscheiden, wie er oder sie von den künftigen Generationen gesehen werden will: Als Verhinderer oder als Veränderer?"

Ministerpräsident Winfried Kretschmann betonte in seiner digitalen Grußbotschaft die Bedeutung der Vereine bei den gesellschaftlichen Herausforderungen: "Unsere Sportvereine tragen zu Gesundheit und Wohlbefinden von Kindern und Erwachsenen bei und schaffen tolle Gemeinschaftserlebnisse. Dafür danke ich allen Verantwortlichen und Engagierten ganz herzlich. Sie tragen gerade in schwierigen Zeiten zum Zusammenhalt bei, in ihrer Gemeinde aber auch in der Gesellschaft insgesamt." 

Diese Steilvorlage nahm STB-Präsident Markus Frank gerne auf: "Gerade in gemeinnützigen Turn- und Sportvereinen, als wichtige zivilgesellschaftliche Akteure und Multiplikatoren in der Kommune, geht es um die sozialen Aspekte der Gemeinschaft, um Solidarität und Teilhabe, um Gesundheit, Prävention und Lebensqualität in jedem Alter – egal aus welcher Bevölkerungsschicht oder Herkunft. In Sachen Sportkonsum und Sportverhalten ist zudem Zukunftsverantwortung gefragt und nicht zuletzt stehen Turn- und Sportvereine auch wirtschaftlich unter einem zunehmenden Druck. Für mich ist es aber zu kurz gegriffen, nun einfach Forderungen nach finanzieller Unterstützung zu stellen. Die Vereinswelt muss auch erst einmal an der Lösung des Problems mitarbeiten und zum Beispiel aktuell möglichst sinnvoll Energiesparpotenziale ausloten. Dann sind wir auch ein Ansprechpartner für die Politik und Gesellschaft aus Augenhöhe. Konkret wollen wir diese Stoßrichtung mit dem Beitritt zur N!-Charta Sport bei uns im Verband in die Praxis bringen und legen dies unseren Vereinen ebenfalls ans Herz. In Bezug auf die Eingangsfrage von Andreas Huber habe ich eine klare Antwort: 'Wir wollen gemeinsam mit den Vereinen Veränderer sein - nicht Verhinderer!"

Zum Abschluss des Turntags gab es einen echten Gänsehautmoment. Der ehemalige STB-Präsidenten Wolfgang Drexler folgte der Einladung nach Sigmaringen gerne und freute sich über seine Ernennung zum STB-Ehrenpräsidenten. "Ich freue mich unheimlich, heute hier sein zu können. Vielen Dank für eure Unterstützung. Macht weiter so und bleibt am Ball für unsere Turn- und Sportvereine", sagte er sichtlich ergriffen.

Delegierte zollten ihm mit stehenden Ovationen Respekt.

Ministerpräsident Winfried Kretschmann ließ sich einen persönlichen Beitrag hierzu nicht nehmen: "Mit deiner Werbung für den Turnsport hast du dazu beigetragen, dass sich unsere Landeshauptstadt zur einer richtigen Turnmetropole entwickelt hat. Lieber Wolfgang, du bist ein engagierter Vereinsmensch im besten Sinne. Immer bereit. mitzuarbeiten, zu unterstützen, aber auch Verantwortung zu übernehmen. Vielen Dank für dein außerordentliches Engagement."

STB-Präsident Markus Frank betonte: "Wolfgang Drexlers Engagement für den schwäbischen Turnsport und darüber hinaus kann man gar nicht hoch genug bewerten. Wir bedanken uns hierfür herzlich und ich bin sehr froh, dass die Delegierten ihn hierfür heute einstimmig zum STB-Ehrenpräsidenten ernannt hat. Das hat er sich mehr als verdient."

Der kommende Turntag des Schwäbischen Turnerbunds findet im Jahr 2024 statt. 

 

weitere News

Birgit Kohnle ist die Übungsleiterin Kinderturnen 2022

Pamperszwerge, Turnzwerge und Turnmäuse – sie alle sind Teil des Lebens von Birgit Kohnle, denn sie ist seit 35 Jahren ehrenamtliche Übungsleiterin im...

Weiterlesen

Bildung braucht Bewegung! 500 Inhouse-Fortbildungen für Kita-Teams

Ergebnisse der Einschulungsuntersuchung im Kita-Jahr 2018/2019 zeigten bei durchschnittlich 27 Prozent der Kinder einen Förderbedarf im Bereich der...

Weiterlesen

Über 40 000 Euro für das Kinderturnen in BW gesammelt

Insgesamt 25 Vereine waren Teil der Spendenaktion Kinderturnen 2022, mit der die Kinderturnstiftung Baden-Württemberg gemeinsam mit dem Badischen...

Weiterlesen