Tübingen 1950. Foto: DTB

Neugründung des DTB jährt sich zum 70. Mal

Am 2. September 1950 erfolgte auf dem Marktplatz in Tübingen die offizielle Neugründung des Deutschen Turner-Bundes nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges.

Eigentlich war die Neugründung an Pfingsten 1950 beim Deutschen Turntag in der Frankfurter Paulskirche vorgesehen, aber die französischen Mitglieder der Alliierten Kommission erhoben Einspruch, da sie die Satzung des DTB als zu deutschnational empfanden. Sie wies den DTB als „Hüter des deutschen Wesens und Volkstums“ aus und sollte ein „gesundes Nationalgefühl verbunden mit aufrechtem Weltbürgersinn“ pflegen. Dieser Passus in der Satzung wurde ersetzt durch die Formulierung, seine Mitglieder „in der Überlieferung des Olympischen Gedankens zu aufrechten Menschen, Staats- und Weltbürgern im Geiste der Freiheit und Menschenwürde zu erziehen.“ Damit waren die Bedenken der Alliierten ausgeräumt, im Festsaal der Universität Tübingen erfolgte die offizielle Gründung, die am Abend vom Balkon des Tübinger Rathauses öffentlich verkündet wurde. Erster Bundesvorsitzender und treibende Kraft der Neugründung war der sozialdemokratische Frankfurter Oberbürgermeister Walter Kolb.

Die offizielle allererste Gründung des Deutschen Turner-Bundes fand am 3. April 1848 in der Niederländisch-Wallonischen Kirche in Hanau statt. Daraus erwuchs in den 1860er Jahren die Deutsche Turnerschaft, die durch ihre Selbstauflösung 1936 in die nationalsozialistische Organisation überging. Zuvor hatte der Hauptausschuss der Deutschen Turnerschaft bereits im April 1933, wenige Wochen nach der Machtergreifung, die politisch-ideologische Gleichschaltung mit dem Nationalsozialismus vollzogen. Der neue DTB von 1950 als demokratische und vielfältige Vereinigung versammelte nun alle Mitglieder der Turnbewegung unter seinem Dach, egal ob aus bürgerlichen, Arbeiter- oder konfessionell geprägten Vereinen.

weitere News

Corona-Lockerungen in Verbindung mit Vereinssport denken

Der Schwäbische Turnerbund sieht die fallenden Corona-Infektionszahlen in Baden-Württemberg positiv und fordert eine stufenweise Lockerung im Sport...

Weiterlesen

Kitu-App mit neuen Übungen

Auch im aktuellen Lockdown während der Weihnachtsferien und in den weiteren kühleren Winterwochen soll den Familien der gemeinsame Bewegungsspaß...

Weiterlesen

Landeskinderturnfest in Künzelsau auf 2022 verschoben

Aufgrund der anhaltenden Verbreitung des Coronavirus haben die Organisatoren des Schwäbischen Turnerbunds, der Stadt Künzelsau und des Turngaus...

Weiterlesen