Carlo Hörr vom TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau. Foto: Chen

DTL-Finale: Wetzgau turnt gegen Saar

Der TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau setzte sich im Halbfinale gegen den Siegerländer KV durch und zieht damit ins Finale ein.

Die Schwaben gewannen das Halbfinale mit einem souveränen 61:15. Bereits am ersten Gerät baute Wetzgau seinen Vorsprung mit 11:0 aus. Eine Dominanz, die sich die gesamte Partie fortsetzte. Lediglich am Boden (4:7) durchbrachen die Siegerländer die Erfolgsserie. Topscorer der Partie war Carlo Hörr.

Das Halbfinale der TG Saar gegen den KTV Straubenhardt fand nicht statt. Straubenhardt hatte sich aufgrund der Corona-Pandemie gegen eine Teilnahme am Halbfinale entschieden. "Wir übernehmen an dieser Stelle Veranstwortung für unsere Turner", erklärt KTV-Vorstand Andreas Rapp. Denn auch die Message seiner Athleten sein klar: "Dieser Wettkampf ist zu diesem Datum falsch platziert." Die TG Saar zieht damit kampflos ins Finale ein.

Am 19. Dezember soll das Finale in Schwäbisch Gmünd-Wetzgau stattfinden.

weitere News

Corona-Lockerungen in Verbindung mit Vereinssport denken

Der Schwäbische Turnerbund sieht die fallenden Corona-Infektionszahlen in Baden-Württemberg positiv und fordert eine stufenweise Lockerung im Sport...

Weiterlesen

Kitu-App mit neuen Übungen

Auch im aktuellen Lockdown während der Weihnachtsferien und in den weiteren kühleren Winterwochen soll den Familien der gemeinsame Bewegungsspaß...

Weiterlesen

Landeskinderturnfest in Künzelsau auf 2022 verschoben

Aufgrund der anhaltenden Verbreitung des Coronavirus haben die Organisatoren des Schwäbischen Turnerbunds, der Stadt Künzelsau und des Turngaus...

Weiterlesen