2 Schwaben für die U 21 Nationalmannschaft nominiert

Jakob Kilpper, Allrounder vom TV Vaihingen/Enz und Abwehrtalent Philipp Kübler vom TSV Calw dürfen bei der U21-Europameisterschaft in Jona (Schweiz) das „Adlertrikot“ tragen. Die beiden Schwaben wurden vom Trainerduo Hartmut Maus und Roland Schubert für das Junioren-Highlight am 3./4. August nominiert. Die beiden Sportler, die mit ihren Bundesliga-Vereinsmannschaften eine starke Runde spielen, gehören seit Jahren den Spitzenkadern an. „Die Konkurrenz in Deutschland ist stark. Umso schöner für uns, dass wir nach einem wirklich guten Lehrgang in Hamm nominiert wurden“, meint Kübler stellvertretend.
 
Das EM-Turnier ist in das traditionsreiche „Obersee Masters“ eingebettet, bei dem Vereinsmannschaften aus aller Welt teilnehmen. Ziel auf der herrlichen Sportanlage von Jona, direkt am Zürichsee gelegen, ist die Titelverteidigung: Im Vorjahr gewann Deutschland „zu Hause“, in Calw, den Pokal – bereits zum 13. Mal in 15 Jahren. Diesmal gilt allerdings Österreich als großer Favorit. 2015, 2016 und 2017 standen sich immer die beiden Nachbarn im Finale gegenüber und es ging jeweils in den Entscheidungssatz, ehe Deutschland 3:2 gewann.

Bild Philipp Kübler, Fotohinweis: DFBL

weitere News

Faustball: Dennach bleibt das Maß der Dinge in Europa

Der TSV Dennach bleibt das Maß der Dinge im EFA Champions Cup der Frauen. Die "Pink Ladies" holten in Österreich zum achten Mal in Folge den...

Weiterlesen

TV Unterhaugstett erfolgreichster Jugendverein 2022

Bei der deutschen Faustball-Meisterschaft der männlichen U18-Jugend krönte der TV Unterhaugstett seine überragende Feldsaison mit dem Sieg im...

Weiterlesen

Beim TVU können’s auch die Routiniers

Der TV Unterhaugstett ist in diesem Jahr zweifellos der Nabel des schwäbischen Faustballsports. Deutsche und Süddeutsche Meisterschaften der U18-,...

Weiterlesen