Bretschneider mit Weltcup-Sieg

Zweite Überraschung beim EnBW DTB-Pokal in Stuttgart: Nur einen Tag nach Sophie Scheder holte auch Andreas Bretschneider den Sieg für Deutschland. Der Chemnitzer sicherte sich damit seinen ersten internationalen Mehrkampf-Sieg.

Zweite Überraschung beim EnBW DTB-Pokal in Stuttgart: Nur einen Tag nach Sophie Scheder holte auch Andreas Bretschneider den Sieg für Deutschland. Der Chemnitzer rollte am Sonntag (20.03.2016) mit einem top Wettkampf das Feld von hinten auf und sicherte sich seinen ersten internationalen Mehrkampf-Sieg.

„Für Andreas ist dieser Erfolg das Resultat seiner geleisteten Arbeit. Er kann super stolz auf sich sein und jetzt gestärkt in die Vorbereitungen für die Olympia-Qualifikation gehen“, so Cheftrainer Andreas Hirsch.

Spannung pur bei den rund 4.600 Zuschauern in der Porsche Arena beim letzten Gerät Reck. Danell Leyva aus den USA legte mit einer spektakulären Flugshow eine Übung auf Weltklasse-Niveau vor. Gefolgt von tosendem Applaus für Marcel Nguyen, der mit einer neuen Reckübung für Überraschung sorgte. Bretschneider brachte die Stimmung dann zum Kochen, als er mit seiner leistungsstarken Übung den Sieg einholen konnte. "Bislang konnte ich mich mit der Rolle als Mehrkämpfer nicht identifizieren, umso mehr freue ich mich jetzt über das Ergebnis. Damit hätte wirklich keiner gerechnet, ich auch nicht", gesteht Bretschneider nach seinem Wettkampf.

Über die ersten vier Geräte hielten sich die beiden deutschen Turner Bretschneider und Nguyen mit soliden Leistungen eher bedeckt auf den hinteren Rängen. Am vorletzten Gerät, dem Barren, starteten sie die Aufholjagd und bewiesen mit Höchstschwierigkeiten ihr Können. Nguyen zeigte mit einer Wertung von 15,300 Punkten eine Übung auf Weltklasse-Niveau. Neben dem Barrenweltmeister von 2015, Danell Leyva, stiegen auch die bislang führenden Turner aus Brasilien und der Schweiz am Barren ab. Das eröffnete für die beiden deutschen Turner wieder die Möglichkeit auf einen Podiumsplatz.

Für die deutschen Turner galt der Wettkampf auch als erste Standortbestimmung vor der anstehenden Olympia-Qualifikation Mitte April in Rio de Janeiro (BRA). „Mit Hinblick auf das anstehende Testevent habe ich mich bei diesem Wettkampf darauf fokussiert, stabile Übungen zu zeigen. Der Grundstock steht – jetzt kann ich im Training langsam aufstocken“, erklärte Marcel Nguyen, der mit einem nahezu fehlerfreien Wettkampf auf Platz vier landete.#

Weitere Informationen und alle Ergebnisse gibt es auf www.enbw-dtbpokal.de

weitere News

Preisanpassung bei der TurnGala

es ist allseits bekannt, dass die Eventbranche massiv unter den Einschränkungen der Corona-Pandemie leidet. Auch wir wurden von den Einbußen nicht...

Weiterlesen

Flanders International Team Challenge

Die deutschen Juniorinnen und Seniorinnen im Gerätturnen dürfen sich bei den "Flanders International" in Belgien auf starke internationale...

Weiterlesen

Deutsche Jugendmeisterschaften mit neun Schwaben

Vom 25.-27. Juni 2021 wird der männliche Gerätturn-Nachwuchs in Halle-Neustadt für die Deutschen Jugendmeisterschaft im Gerätturnen männlich zu Gast...

Weiterlesen