Turner kämpfen um Nominierung

Beim EnBW DTB-Pokal in Stuttgart geht es für die deutschen Turner in der Stuttgarter Porsche-Arena nicht nur um Punkte in der Team Challenge oder dem FIG Weltcup, sondern um einen Startplatz im deutschen Team für das olympische Testevent in Rio.

Beim EnBW DTB-Pokal in Stuttgart geht es für die deutschen Turner in der Stuttgarter Porsche-Arena nicht nur um Punkte in der Team Challenge oder dem FIG Weltcup, sondern um einen Startplatz im deutschen Team für das olympische Testevent in Rio.


Über Stuttgart nach Rio de Janeiro, unter diesem Motto treten die deutschen Turnerinnen und Turner von morgen an beim EnBW DTB-Pokal gegen die weltweite Konkurrenz an. In vier Wochen (16. bis 20. April) geht es in Rio de Janeiro (Brasilien) beim olympischen Testevent, auch Rio I genannt, um die Qualifikation für die Olympischen Spielen (Rio II). Die beiden DTB-Cheftrainer Ulla Koch (Frauen) und Andreas Hirsch (Männer) wollen für Rio I natürlich die stärkste Mannschaft melden und haben deshalb den EnBW DTB-Pokal zum Stresstest für ihre Athleten ausgerufen. Nur wer bei dem dreitägigen Event in der Porsche-Arena überzeugt, kann am Montag danach auf eine Nominierung hoffen.


„Der EnBW DTB-Pokal ist die ideale Plattform, um unsere Turnerinnen auf allerhöchstem Niveau im Einsatz sehen zu können. Nur wer hier zeigt, dass er ins Team, passt, wird auch in vier Wochen um die Olympia-Qualifikation kämpfen“, erklärt DTB-Frauen-Cheftrainerin Ulla Koch. Eine, die besonders motiviert sein dürfte, ist Elisabeth Seitz. Die Stuttgarterin freut sich auf einen emotionalen Auftritt vor „ihrem“ Publikum. „Natürlich wäre ich gerne im Weltcup angetreten, zumal ich mächtig Rückenwind durch meinen zweiten Platz vergangene Woche bei der Weltcup-Station in Glasgow mitgebracht habe. Diesen Schwung werde ich aber nun einfach dazu nutzen, in der Team Challenge mit dem deutschen Team den Zuschauern zu zeigen, wie toll unser Sport ist.“


Kochs Trainer-Kollege Andreas Hirsch hat ebenfalls Rio I fest im Blick: „Es ist natürlich bitter, dass wir bei diesem letzten Härtetest auf Fabian Hambüchen verletzungsbedingt verzichten müssen. Davon unabhängig müssen alle seine Teamkameraden zeigen, was in ihnen steckt.“ Das hat zum Beispiel Marcel Nguyen auch fest vor. Getragen von seinem Heimpublikum will der 28-Jährige, der in der Deutschen Turnliga für den deutschen Meister KTV Straubenhardt startet und im Kunst-Turn-Forum Stuttgart trainiert, sein Mehrkampfcomeback auf internationaler Ebene feiern. „Für mich ist der EnBW DTB-Pokal ein wichtiger Test. Ich möchte im Mehrkampf einen möglichst fehlerfreien Durchgang turnen und so Selbstvertrauen tanken.“ Die deutschen Turner werden also alle mit Sicherheit an die persönlichen Schmerzgrenzen gehen und den Zuschauer internationale Höchstleistungen bieten.“


Weltklasseturnen garantieren aber auch noch viele weitere Aktive im Teilnehmerfeld des EnBW DTB-Pokals. „Speziell die Team Challenge der Männer hat es in diesem Jahr in sich. Hier kann man zum Beispiel Epke Zonderland und Oleg Verniaiev bewundern“, sagt Valeri Belenki, Turnierdirektor des EnBW DTB-Pokals. Zonderland, auch als „Fliegender Holländer“ bekannt, wird die Zuschauer in der Porsche-Arena mit seiner spektakulären Flugshow am Reck in seinen Bann ziehen. Ähnliches gilt für den Ukrainer Verniaiev. Der Barrenweltmeister von 2014 dürfte ein heißer Medaillenkandidat bei den Olympischen Spielen in Sommer sein.


Dieses Angebot scheint sich in und rund um die Turnhauptstadt Stuttgart herumgesprochen zu haben. „Seit seinem Beginn im Jahr 1983 findet der EnBW DTB-Pokal zum ersten Mal im Frühling statt. Solche Terminverschiebungen sind ja nicht immer ohne Risiko. Deshalb sind wir sehr froh, dass die Turnfans den neuen Termin gut angenommen haben. Es gibt zwar noch für alle Tage Tickets, aber am Samstag und am Sonntag rechnen wir wieder mit einem vollen Haus“, sagt Wolfgang Drexler, Präsident des Schwäbischen Turnerbunds.


Aktuelle Informationen zum EnBW DTB-Pokal finden Sie unter enbw-dtbpokal.de

weitere News

Premiere der RSG-Bundesliga

Zum ersten Mal in der sportlichen Geschichte treten die RSG-Gymnastinnen bundesweit gegeneinander an.

Weiterlesen

Internationales Deutsches Turnfest 2021 in Leipzig abgesagt

Das Internationale Deutsche Turnfest wird im kommenden Jahr nicht stattfinden. Aufgrund der Entwicklung des Pandemiegeschehens wird nach intensivem...

Weiterlesen

„Baden-Württemberg ist Ehrenamtsland“

Der Bundesrat hat mit den Stimmen Baden-Württembergs ein Paket für steuerliche Verbesserungen im Gemeinnützigkeitsrecht beschlossen. Die...

Weiterlesen