EnBW DTB-Pokal: SWR sendet live

Unmittelbar vor dem Auftakt der FIG-Weltcupserie in Newark (USA) an diesem Samstag können die Organisatoren des EnBW DTB-Pokals in Stuttgart (18. bis 20. März) erfreuliche Neuigkeiten verkünden. In Sportwagenhersteller Porsche konnte ein neuer Partner gefunden werden, zudem überträgt das SWR-Fernsehen das Weltcupfinale der Männer am Sonntag, 20. März von 13.30 Uhr bis 15.15 Uhr live.

Unmittelbar vor dem Auftakt der FIG-Weltcupserie in Newark (USA) an diesem Samstag können die Organisatoren des EnBW DTB-Pokals in Stuttgart (18. bis 20. März) erfreuliche Neuigkeiten verkünden. In Sportwagenhersteller Porsche konnte ein neuer Partner gefunden werden, zudem überträgt das SWR-Fernsehen das Weltcupfinale der Männer am Sonntag, 20. März von 13.30 Uhr bis 15.15 Uhr live.

Beim ersten Turn-Weltcup des Jahres am 5. März in Newark (USA) schickt der Deutsche Turner-Bund ein schwäbisches Duo ins Rennen: Tabea Alt stammt aus Ludwigsburg und tritt in der Deutschen Turn-Liga für den MTV Stuttgart an, Andreas Bretschneider wohnt in Chemnitz, turnt in der DTL aber für den amtierenden Deutschen Meister KTV Straubenhardt. Für beide bedeutet der Auftritt beim Turn-Weltcup in den USA Neuland. Für Alt ist es der erste internationale Wettkampf im Seniorenbereich und Bretschneider feiert mit dem ersten internationalen Start im Mehrkampf eine persönliche Premiere.

"Ich freue mich sehr, dass ich den American Cup als Auftakt meiner Zeit als Seniorin nutzen darf. Es ist mein erster Weltcup und ich möchte dort einfach nur zeigen, was ich kann und zusätzlich internationale Erfahrung sammeln", erklärt die 15-jährige Tabea Alt. Sie zählt momentan zu einer der hoffnungsvollen Nachwuchsturnerinnen des deutschen Nationalteams. Nach einem letzten Leistungstest wird Tabea Alt auch beim diesjährigen EnBW DTB-Pokal Mitte März in Stuttgart für Deutschland an den Start gehen.
Die zweite Station des Weltcups findet am 18. März in Glasgow (Schottland) statt. Bisher ist dort kein deutscher Starter vorgesehen.

Bei der Finalstation des Turn-Weltcups in der schwäbischen Landeshauptstadt kommt Tabea Alt dann in den Genuss des neu gewonnen Partners Porsche. Der Stuttgarter Sportwagenhersteller stellt dort den offiziellen Fahrdienst und wird für die Beförderung der Athleten und der Delegationsmitglieder zuständig sein. „Wir freuen uns sehr, dass wir in Porsche einen exklusiven Partner, noch dazu aus unserer Region, für den Turnsport begeistern konnten. Auch mit Blick auf die Turn-WM 2019 in Stuttgart wertet das unseren Sport noch einmal auf“, sagt Wolfgang Drexler, Präsident des Schwäbischen Turnerbunds.

Erfreuliches gibt es auch für alle Turnfans, die das Treffen der weltbesten Turnerinnen und Turner nicht persönlich in der Halle verfolgen können. Das SWR-Fernsehen überträgt das Weltcupfinale der Männer, am Sonntag, 20. März von 13.40 Uhr – 15.15 Uhr live in seinem Programm. Zu sehen sein werden dort unter anderem Fabian Hambüchen und Marcel Nguyen im Kampf gegen die internationale Weltspitze und um den Weltcupsieg.

Weitere Informationen gibt es unter enbw-dtbpokal.de

weitere News

"Meine Motivation sind die Kinder"

In diesem Jahr wurde Nicole Binici zur Übungsleiterin Kinderturnen des Jahres gewählt und ist damit für uns eine wahre STB-Heldin. Seit 1988 ist die...

Weiterlesen

Vier STB-Vereine erhalten Porsche Corona-Sportförderung

Insgesamt 339 000 Euro vergibt die Dr. Ing. h. c. F. Porsche AG an Sportvereine in Baden-Württemberg und möchte damit das Engagement der Vereine...

Weiterlesen

FIG sagt Serie der Mehrkampf-Weltcups ab

Mit Bedauern kündigt die FIG die Absage der Mehrkampf-Weltcup-Serie im Gerätturnen an, die Teil des olympischen Qualifikationssystems für Tokio 2020...

Weiterlesen