STB trauert um Wolfgang Geyer

Der Schwäbische Turnerbund trauert um seinen ehemaligen Spitzenturner und langjähriges Gerätturn-Bundeskadermitglied Wolfgang Geyer. Er erlag in der Nacht zum 25. Februar 2016 im Alter von 54 Jahren einer schweren Krankheit.

Der Schwäbische Turnerbund trauert um seinen ehemaligen Spitzenturner und langjähriges Gerätturn-Bundeskadermitglied Wolfgang Geyer. Er erlag in der Nacht zum 25. Februar 2016 im Alter von 54 Jahren einer schweren Krankheit.

Wolfgang Geyer begann 1973 in Stuttgart unter Landestrainer Fritz Holub seine Gerätturnkarriere in der Sporthalle des Hölderlin-Gymnasiums. Er gehörte der ersten Generation des Aufschwungs im männlichen Kunstturnen im Schwäbischen Turnerbund (STB) an und hat das im Jahr 1978 eingeweihte erste STB-Landesleistungszentrum in der Sportschule Ostfildern-Ruit maßgeblich mitgeprägt. Gleichzeitig war er einer der Leistungsträger in den Bundesligamannschaften in Stuttgart und Neckarsulm. „Unser ganzes Mitgefühl gilt seiner Frau und seinen beiden Kindern. Der Schwäbische Turnerbund wird Wolfgang Geyer ein ehrendes Andenken bewahren“, sagt STB-Präsident Wolfgang Drexler.

weitere News

"Übungsleiterin Kinderturnen 2020" ist vom SV Illingen 

Für strahlende Augen und gute Laune sorgt normalerweise Nicole Binici selbst, wenn sie beim SV Illingen 1906 e.V. in der Turnhalle steht und die...

Weiterlesen

Michael Leyendecker neuer DSJ-Vorsitzender

DTJ-Vorsitzender entscheidet Rennen um Vorsitz der Deutschen Sportjugend für sich.

Weiterlesen

Premiere der RSG-Bundesliga

Zum ersten Mal in der sportlichen Geschichte treten die RSG-Gymnastinnen bundesweit gegeneinander an.

Weiterlesen