STB trauert um Wolfgang Geyer

Der Schwäbische Turnerbund trauert um seinen ehemaligen Spitzenturner und langjähriges Gerätturn-Bundeskadermitglied Wolfgang Geyer. Er erlag in der Nacht zum 25. Februar 2016 im Alter von 54 Jahren einer schweren Krankheit.

Der Schwäbische Turnerbund trauert um seinen ehemaligen Spitzenturner und langjähriges Gerätturn-Bundeskadermitglied Wolfgang Geyer. Er erlag in der Nacht zum 25. Februar 2016 im Alter von 54 Jahren einer schweren Krankheit.

Wolfgang Geyer begann 1973 in Stuttgart unter Landestrainer Fritz Holub seine Gerätturnkarriere in der Sporthalle des Hölderlin-Gymnasiums. Er gehörte der ersten Generation des Aufschwungs im männlichen Kunstturnen im Schwäbischen Turnerbund (STB) an und hat das im Jahr 1978 eingeweihte erste STB-Landesleistungszentrum in der Sportschule Ostfildern-Ruit maßgeblich mitgeprägt. Gleichzeitig war er einer der Leistungsträger in den Bundesligamannschaften in Stuttgart und Neckarsulm. „Unser ganzes Mitgefühl gilt seiner Frau und seinen beiden Kindern. Der Schwäbische Turnerbund wird Wolfgang Geyer ein ehrendes Andenken bewahren“, sagt STB-Präsident Wolfgang Drexler.

weitere News

Umfrage zu Kommunikation während Corona

Die Covid-19 Pandemie hat, neben vielen anderen Bereichen des öffentlichen Lebens, auch die Vereinslandschaft hart getroffen. Viele Wochen lang waren...

Weiterlesen

Neuer WLSB-Hauptgeschäftsführer Markus Graßmann

Am 1. August war es so weit: Markus Graßmann aus Ehningen bei Sindelfingen hat beim WLSB das Amt des Hauptgeschäftsführers übernommen. Der 55-Jährige...

Weiterlesen

Kinderturnen in der Kita: Geförderte Tandems stehen fest!

Bewegung ist wissenschaftlich erwiesen ein wichtiger Bestandteil einer gesunden ganzheitlichen Entwicklung von Kindern. Diese findet im Alltag der...

Weiterlesen