„Tag der Älteren“ beim Landesturnfest

Ein Turnfest ist in ganz besonderer Weise auch immer ein „Treffpunkt der Generationen". Gleich zwei Mal wird es beim Landesturnfest in Ulm einen „Tag der Älteren“ geben, bei denen Seniorengruppen ganz besonders auf ihre Kosten kommen in Ulm.

Es ist der Höhepunkt des Turn-Sommers in Baden-Württemberg: Das Landesturnfest vom 28. bis zum 31. Juli in Ulm zieht voraussichtlich bis zu 15 000 Teilnehmer und rund 100 000 Besucher an.

Ein Turnfest ist in ganz besonderer Weise auch immer ein „Treffpunkt der Generationen".
Das Turnfest-Portfolio lässt keine Wünsche offen für Jung und Alt. Gleich zwei Mal gibt es einen „Tag der Älteren“, bei denen Seniorengruppen ganz besonders auf ihre Kosten kommen in Ulm.

Das Programm

Freitag und Samstagvormittag durchgängig:
Treffpunkt Ältere im Haus der Begegnung
Unter dem Motto Bewegen-Denken-Erleben gibt es spannende Impulse, Bewegungsangebote von Tanz bis BrainFitness und die Möglichkeit zum geselligen Beisammensein bei Kaffee und Kuchen.

Freitag und Samstag, 10 Uhr, 13 Uhr und 16 Uhr:
Turnfest-Wanderungen
Sowohl am Freitag wie auch am Samstag finden geführte Wanderungen zu verschiedenen Zeiten statt. Auf einem Rundkurs von circa 8 Kilometer geht es durch die Ulmer Altstadt und am Donau-Ufer entlang, die Gehzeit beträgt etwa zwei Stunden.


Samstag, 15 Uhr, Donauhalle
Golden-Age-Gala: Gruppen des Badischen und Schwäbischen Turnerbundes zeigen unter dem Motto „Fit und lebensfroh“ ein buntes Programm aus gymnastischen und tänzerischen Vorführungen.
Kartenpreise: 8 Euro mit Turnfestkarte, 12 Euro ohne Turnfestkarte


Freitag
Stadtführungen
In Kooperation mit der Stadt Ulm können unsere Turnfest-Gäste zwischen zwei informativen Stadtführungen wählen, um Ulm kennen zu lernen:

  • Führung durch die Altstadt mit Fischer- und Gerberviertel (11 Uhr und 15 Uhr
  • Führung durch das Ulmer Münster, optional mit Orgelkonzert (10 Uhr und 13.30 Uhr)

 

Weitere Informationen und die Anmeldung gibt es hier.

weitere News

Starke schwäbische Nationalspieler

Drei "Löwen", ein "Waldi" und ein Vaihinger gingen vor 450 Zuschauern an den Start und erlebten bei besten Bedingungen in Schlieren, Kanton Zürich,...

Weiterlesen

Umfrage zu Kommunikation während Corona

Die Covid-19 Pandemie hat, neben vielen anderen Bereichen des öffentlichen Lebens, auch die Vereinslandschaft hart getroffen. Viele Wochen lang waren...

Weiterlesen

Neuer WLSB-Hauptgeschäftsführer Markus Graßmann

Am 1. August war es so weit: Markus Graßmann aus Ehningen bei Sindelfingen hat beim WLSB das Amt des Hauptgeschäftsführers übernommen. Der 55-Jährige...

Weiterlesen