Sebastian Krimmer turnt für den MTV Stuttgart.

MTV Stuttgart zieht Bundesligamannschaft aus Ligabetrieb zurück

Der MTV Stuttgart zieht ab der Saison 2019 seine Bundesligamannschaft im Turnen aus dem Ligabetrieb zurück. Der Entscheidungsprozess zu diesem schwerwiegenden Schritt zog sich über ein Jahr hin und wurde im MTV-Vorstand letztendlich einstimmig gefällt.

Der MTV Stuttgart gab dazu drei Gründe an: Vergütung der Turner, Bundesliga-Situation und Zuschauerinteresse.
Der MTV Stuttgart zieht sich zwar aus der 1. Liga der Männer zurück, aber nicht aus dem Turn-Leistungssport. "Wir werden unser erfolgreiches Frauenteam in der 1.Bundesliga erhalten und tragen uns mit dem Gedanken, in die männliche Nachwuchsbundesliga einzusteigen. Es gibt einige sehr gute MTV-Talente im Kunst Turn Forum und wir sehen es gerade nach dem Abgang der 'goldenen Generation' (um Nguyen und Hambüchen) als unsere Aufgabe an, eine neue, leistungsstarke Turngeneration zu fördern", so Dr. Karsten Ewald, Geschäftsführer des MTV Stuttgart, und führte weiter an: "selbstverständlich fördert der MTV Stuttgart seine MTV-Einzelturner und -Turnerinnen weiterhin aktiv, um ihren Start in der Nationalmannschaft zu ermöglichen – gerade im Hinblick auf die Turn-Weltmeisterschaften von 2019 in Stuttgart, wo der MTV auch organisatorisch ein verlässlicher Partner sein will und wird."

weitere News

Starke schwäbische Nationalspieler

Drei "Löwen", ein "Waldi" und ein Vaihinger gingen vor 450 Zuschauern an den Start und erlebten bei besten Bedingungen in Schlieren, Kanton Zürich,...

Weiterlesen

Umfrage zu Kommunikation während Corona

Die Covid-19 Pandemie hat, neben vielen anderen Bereichen des öffentlichen Lebens, auch die Vereinslandschaft hart getroffen. Viele Wochen lang waren...

Weiterlesen

Neuer WLSB-Hauptgeschäftsführer Markus Graßmann

Am 1. August war es so weit: Markus Graßmann aus Ehningen bei Sindelfingen hat beim WLSB das Amt des Hauptgeschäftsführers übernommen. Der 55-Jährige...

Weiterlesen