U18-Faustball-WM: Sechs Schwaben holen Gold und Silber

Sechs Schwaben waren für die U18-Faustball-Nationalmannschaft im WM-Einsatz. Die Frauen holten Gold, die Männer Silber.

Mit bestens gelaunten jungen Faustballern und kofferweise sportlichen Ambitionen im Gepäck hob der Flieger von Frankfurt nach Newark ab – und mit noch besser gelaunten Sportlern, denen Gold- und Silbermedaillen um die Hälse baumelten, landete der Flieger zwei Wochen später wieder. Dazwischen lagen die U18-Weltmeisterschaften in Roxbury, New Jersey. Für sechs Sportler des Schwäbischen Turner-Bunds war es ein Erlebnis, von dem sie später vielleicht noch ihren Enkeln erzählen werden.

Kein Zweifel: Für Kim Niemann (TSV Gärtringen) und Leonie Pfrommer (TSV Calw), die den Titel mit den Juniorinnen holten, war das Turnier in den USA der Höhepunkt ihrer bisherigen Sportkarriere. Auch Marc Löwe (NLV Vaihingen), Nils Hantke, Jakob Jungclaussen und Jakob Mahn (alle TV Vaihingen/Enz) strahlten letztlich mit ihrem Edelmetall glücklich um die Wette.

Das Finale bei den U18-Frauen war an Dramatik kaum zu überbieten. Deutschland setzte sich gegen Brasilien hauchdünn mit 3:2 durch. Der letzte Satz ging auch noch in die Verlängerung (14:12). Auf dem Weg aufs Podium waren Kim und Leonie tragende Kräfte. Deutschland besiegte am kleinen, hübschen Horseshoe Lake in Roxbury, 60 Kilometer von New York City entfernt, die Gegner aus Chile, der Schweiz und Mitfavorit Österreich. Für Leonie Pfrommer ist "ein Traum wahrgeworden" und die 16-jährige Kim Niemann ließ keinen Zweifel, dass sie und ihr Team perfekt motiviert waren: "Ich hatte den totalen Tunnelblick mit dem Ziel, Weltmeister zu werden."


Auch die deutschen U18-Männer ließen sich nicht lumpen. Sie besiegten Italien, Argentinien, die Schweiz, Gastgeber USA und Chile, ehe sie im Halbfinale den Goldfavoriten Österreich nach 0:2-Satzrückstand noch 3:2 schlugen. Im Endspiel gegen Brasilien waren die Südamerikaner einfach stärker, Deutschland unterlag 1:3.


weitere News

Starke schwäbische Nationalspieler

Drei "Löwen", ein "Waldi" und ein Vaihinger gingen vor 450 Zuschauern an den Start und erlebten bei besten Bedingungen in Schlieren, Kanton Zürich,...

Weiterlesen

Umfrage zu Kommunikation während Corona

Die Covid-19 Pandemie hat, neben vielen anderen Bereichen des öffentlichen Lebens, auch die Vereinslandschaft hart getroffen. Viele Wochen lang waren...

Weiterlesen

Neuer WLSB-Hauptgeschäftsführer Markus Graßmann

Am 1. August war es so weit: Markus Graßmann aus Ehningen bei Sindelfingen hat beim WLSB das Amt des Hauptgeschäftsführers übernommen. Der 55-Jährige...

Weiterlesen