Trampolin-DM: Adam holt Titel

STB-Turnerin Leonie Adam (MTV Stuttgart) glänzte bei der Turn-DM in Cottbus und verteidigte ihren Deutschen Meistertitel vom Vorjahr. Damit hat sie sich deutlich für die anstehende WM empfohlen.

Fabian Vogel glänzte als Überraschungssieger am zweiten Tag der Deutschen Meisterschaften im Trampolinturnen (02.-03.10.): Der 20-Jährige vom MTV Bad Kreuznach holte im Einzelwettkampf Gold und ließ dabei den Titelverteidiger und Favoriten Martin Gromowski (MTV Bad Kreuznach) hinter sich. Bei den Frauen siegte Leonie Adam (MTV Stuttgart) und verteidigte damit ihren Deutschen Meistertitel vom Vorjahr.

Das rund 140-köpfige Starterfeld begeisterte das Publikum in der Cottbuser Lausitz-Arena an diesem Samstag mit einem spannenden Wettkampf auf hochklassigem Niveau.
Nachdem die Stuttgarterin Leonie Adam im Vorkampf gestürzt war, erholte sie sich im Finale schnell und schob sich wieder an die Spitze der Rangliste (52,200). „Leonie hat auf vollem Risiko geturnt“, erklärte DTB-Cheftrainer Michael Kuhn. „So einen Sturz muss man erstmal abschütteln, und das hat sie mit Bravour gemeistert!“

Die Jugendweltmeisterin im Einzel des Vorjahres, Silva Müller (MTV Bad Kreuznach), reihte sich mit einer deutlich leichteren Übungen in Folge einer Verletzungspause direkt hinter Adam ein (50,145). Als Dritte landete Jana Twesten vom VFL Glasdorf auf dem Siegertreppchen (47,810).

Mit 57,045 Punkten stellte sich der Bad Kreuznacher Fabian Vogel als Überraschungssieger des Tages heraus. Da seine starken Vereinskollegen Martin Gromowski und Kyrylo Sonn im Finale beide auf die Matte turnten, kamen sie nicht an Vogels Leistungen heran: Sonn landete auf dem siebten und Gromowski auf dem achten Platz.
Die Silbermedaille verdiente sich Daniel Schmidt vom Bramfelder SV (53,415); Dritter wurde Tim-Oliver Geßwein (MTV Stuttgart) mit 53,260 Punkten.

„Ich bin eigentlich davon ausgegangen, dass Gromowski und Sonn vor mir liegen werden“, berichtete Vogel nach dem Wettkampf, „aber bei mir at heute alles sehr gut geklappt und ich bin sehr zufrieden, dass es für den ersten Platz gereicht hat!“ Diesen positiven Schwung wolle er in die nächsten Wettkämpfe auf dem Weg zu den Weltmeisterschaften (26.-28.11.) mitnehmen.

„Mit Blick auf die WM werden wir Fabian Vogel, Kyrylo Sonn und Martin Gromowski nächste Woche zum Weltcup nach Frankreich schicken“, kündigte Cheftrainer Kuhn an. „Von den Frauen wird nur Leonie Adam antreten, da sie im Moment als Einzige die notwendige Form und Schwierigkeit zeigen kann.“

Nichtsdestotrotz hätten auch Athleten wie Daniel Schmidt, Immanuel Kober und Silva Müller, die verletzungsbedingt noch nicht auf der Höhe ihrer Wettkampfform seien, gute Chancen auf einen Platz im WM-Team.

Die Nominierung der Jugend-Trampoliner für die World Age Group Competition (WAGC) in Dänemark (03.-06.12.) stehe nach diesem Wochenende bereits zu 90 bis 95 Prozent fest.
„Nächstes Wochenende findet der Jugend-Länderkampf in Frankfurt statt (10.10.)“, so Kuhn, „danach wird das offizielle Team für die WAGC verkündet werden.“ Die WACG ist ein prestigeträchtiger Wettkampf auf globaler Ebene, für den es im deutschen Team pro Altersklasse nur vier Startplätze geben wird.

Alle Ergebnisse der DM

 

weitere News

'Class of 22' begleitet Turner Felix Remuta zur Heim-EM 2022

Zum Zwei-Jahres-Countdown der European Championships Munich 2022 (11. bis 21.08.2022) wird das Projekt 'Class of 22' präsentiert, um damit die...

Weiterlesen

Starke schwäbische Nationalspieler

Drei "Löwen", ein "Waldi" und ein Vaihinger gingen vor 450 Zuschauern an den Start und erlebten bei besten Bedingungen in Schlieren, Kanton Zürich,...

Weiterlesen

Umfrage zu Kommunikation während Corona

Die Covid-19 Pandemie hat, neben vielen anderen Bereichen des öffentlichen Lebens, auch die Vereinslandschaft hart getroffen. Viele Wochen lang waren...

Weiterlesen