Deutschlands Faustball-Frauen wollen das WM-Triple

Weltmeister 2014, Weltmeister 2016 - und auch Weltmeister 2018? Die deutschen Faustball-Frauen wollen bei der am Dienstag beginnenden WM von Linz (Österreich) den dritten Titel in Folge holen.

 

Elf Nationen gehen bei der Weltmeisterschaft in der ÖBV-Arena an den Start. Als Titelfavoriten gelten neben der deutschen Auswahl die Brasilianerinnen sowie die Gastgeberinnen vom Team Austria. Erstmals bei einer WM-Endrunde dabei sind u. a. Neuseeland und Belgien.

Bundestrainerin Silke Eber (Kulmbach) und ihre Co-Trainerin Eva Krämer (NIedernhall) haben für das fünftägige WM-Turnier zehn Spielerinnen nominiert. Neben Kapitänin Sonja Pfrommer (TSV Dennach) haben Anna-Lisa Aldinger (Foto, TSV Dennach), Stephanie Dannecker, Annika Bösch (beide TSV Calw), Theresa Schröder, Hinrike Seitz und Aniko Müller (alle TV Jahn Schneverdingen) bereits WM-Gold gewinnen können. Ihre erste WM spielen Michaela Grzywatz (TSV Bardowick), Svenja Schröder (TV Eibach) und Charlotte Salzmann (TK Hannover).

Das DM-Event beginnt am Dienstag, 24. Juli. In der Vorrundengruppe B trifft Deutschland dann auf Tschechien (14.30 Uhr) und Italien (16 Uhr). Am Mittwoch 25. Juli, geht es gegen Serbien (13 Uhr), Polen (15.15 Uhr) und Argentinien (18.15 Uhr). Am Donnerstag und Freitag (26./27. Juli) werden die Finalteilnehmer in der Double Elimination sowie in den Halbfinals ermittelt. Das Endspiel ist am Samstag, 28. Juli, um 18 Uhr angesetzt.

Die Deutsche Faustball-Liga berichtet ausführlich von der WM aus Linz. Alle Infos, Spielberichte und Ergebnisse gibt es auf www.faustball-liga.de. Die WM-Spiele werden im Livestream auf dem Kanal der IFA übertragen.

weitere News

Starke schwäbische Nationalspieler

Drei "Löwen", ein "Waldi" und ein Vaihinger gingen vor 450 Zuschauern an den Start und erlebten bei besten Bedingungen in Schlieren, Kanton Zürich,...

Weiterlesen

Umfrage zu Kommunikation während Corona

Die Covid-19 Pandemie hat, neben vielen anderen Bereichen des öffentlichen Lebens, auch die Vereinslandschaft hart getroffen. Viele Wochen lang waren...

Weiterlesen

Neuer WLSB-Hauptgeschäftsführer Markus Graßmann

Am 1. August war es so weit: Markus Graßmann aus Ehningen bei Sindelfingen hat beim WLSB das Amt des Hauptgeschäftsführers übernommen. Der 55-Jährige...

Weiterlesen