Bildquelle: Minkusimages

STB trauert um Sibylle Richter

Am 15. Juni 2018 ist die frühere Vizepräsidentin des Deutschen Turner-Bundes Sibylle Richter (Mühlacker) im Alter von 63 Jahren nach kurzer schwerer Krankheit verstorben.

Von 2004 bis 2013 war sie im DTB-Präsidium als Vizepräsidentin Sport für die Betreuung der zahlreichen Wettkampfsportarten des Verbandes verantwortlich. Im Bereich des Schwäbischen Turnerbunds war Sybille Richter von Beginn an des Freundeskreises Turnen innerhalb der STB-Stiftung ordentliches Mitglied und stellvertretende Vorsitzende des Beirates bis zu ihrem Tod.

Als Turnerin und Sportlehrerin im Schuldienst war ihr insbesondere das Gerätturnen in der Schule ein wichtiges Anliegen. Daher engagierte sie sich ebenso von 2002 bis 2010 in der damaligen Kommission „Jugend trainiert für Olympia“ der Deutschen Schulsportstiftung und sorgte für eine Wiederbelebung der Schulsportwettkämpfe im Gerätturnen.

In ihrer weiteren Funktion als Präsidiumsmitglied im Verein Deutsche Turnfeste (2004 – 2009) nahm sie entscheidend teil an der Programmgestaltung der Internationalen Deutschen Turnfeste 2005 in Berlin und 2009 in Frankfurt am Main. Nach einem schweren Sturz mit dem Fahrrad im Sommer 2012 nahm die Wiederherstellung ihrer Gesundheit die erste Priorität in ihrem Leben ein, so dass sie all ihre Ämter im DTB aufgeben musste. Der Deutsche Turntag 2013 in Frankfurt würdigte die Verdienste von Sibylle Richter um die Turnbewegung mit der Verleihung der Ehrenmitgliedschaft.

In den letzten Jahren hatte Sibylle Richter bei Besuchen von Turnfesten und anderen Veranstaltungen des DTB wieder aktiv Aufnahme in die Turnbewegung gefunden, zuletzt im November 2017 in Bruchsal bei ihrer Teilnahme als Mitglied des Deutschen Turntages. DTB-Ehrenpräsident Rainer Brechtken, der in seiner Amtszeit als DTB-Präsident und darüber hinaus eng mit dem Engagement von Sibylle Richter verbunden war, bringt die Trauer im gesamten DTB zum Ausdruck: „Alle, die mit Sibylle Richter zu tun hatten, haben sie als engagierte, lebensfrohe und optimistische Persönlichkeit kennengelernt, die sich mit Leib und Seele der Turnerei verschrieben hat. Wir alle sind tieftraurig, sie nicht mehr unter uns zu wissen. Wir werden ihr ein ehrendes Gedenken bewahren.“

weitere News

'Class of 22' begleitet Turner Felix Remuta zur Heim-EM 2022

Zum Zwei-Jahres-Countdown der European Championships Munich 2022 (11. bis 21.08.2022) wird das Projekt 'Class of 22' präsentiert, um damit die...

Weiterlesen

Starke schwäbische Nationalspieler

Drei "Löwen", ein "Waldi" und ein Vaihinger gingen vor 450 Zuschauern an den Start und erlebten bei besten Bedingungen in Schlieren, Kanton Zürich,...

Weiterlesen

Umfrage zu Kommunikation während Corona

Die Covid-19 Pandemie hat, neben vielen anderen Bereichen des öffentlichen Lebens, auch die Vereinslandschaft hart getroffen. Viele Wochen lang waren...

Weiterlesen