Geßwein und Hirsch Deutsche Hochschulmeister

In der Schwabenmetropole fanden am Samstag, 28. April 2018 die Deutschen Hochschulmeisterschaften im Trampolinturnen statt. Eine Rekordteilnehmerzahl von 280 teilnehmenden Studenten stellte die Ausrichter von der Universität Stuttgart vor eine logistische Herausforderung, die aber sehr gut gemeistert wurde.

Eine tolle Stimmung in der Sporthalle in Vaihingen erwartete die Trampolinturner aus ganz Deutschland. Mit am Start waren auch viele STB-Sportler. Der Höhepunkt der Veranstaltung war sicherlich die Finalkür Synchron von Tim-Oliver Geßwein (MTV Stuttgart), der zusammen mit Rick Nadler (Munich Airriders) für die Hochschule Esslingen am Start war.

Sie brachten bereits über 5 Punkte Vorsprung aus dem Vorkampf mit ins Finale. Es war mucksmäuschenstill in der Halle, als die beiden Sportler, die sich im Leistungszentrum in Ruit vorbereitet hatten, ihre Übung begannen. Mit Doppelsalti bestückt war ihre Kür. Sie wollten nichts mehr anbrennen lassen. Neun Sprünge waren bereits absolviert, als plötzlich der Schrei “Doppelt” von Rick Nadler erschallte. Beide waren bereits zu einem anderen Sprung gestartet, den sie ursprünglich vereinbart hatten. Blitzschnell stellten sie ihre Übung um. Unter dem Lachen des Publikums rissen sie den Doppelsalto rückwärts herum, landeten auf dem Tuch, um anschließend ihre Kür synchron auf den Umrandungsmatten zu beenden!

Trotz des Verlassens des Gerätes bauten die beiden ihren Vorsprung noch auf fast 11 Punkte aus und wurden verdient Deutsche Hochschulmeister im Trampolinturnen Synchron 2018.Im Einzel kam Tim-Oliver als Dritter ins Finale der besten 15. Sein Vereinskamerad vom MTV Stuttgart, Gideon Hirsch, für die Uni Konstanz am Start, führte das Feld nach dem Vorkampf, wo er die beste Kür gezeigt hatte, an.

Die beste und schwerste Finalkür brachte Tim-Oliver noch einen Platz nach vorne. Damit wurde er Deutscher Hochschul-Vizemeister Einzel.Gideon behauptete seinen ersten Platz und wurde damit Deutscher Hochschulmeister im Trampolinturnen Einzel 2018 bei den Männern. Dritter wurde Arvid Kuritz – ehemals TSB Schwäbisch Gmünd – ebenfalls von der Uni Konstanz.

Weitere Finalplatzierungen von STB-Trampolinern (alle MTV Stuttgart): Victor Mohrmann 5. Platz im Einzel Männer, Rachel Klaus und Alina Ellsäßer 6. Platz Synchron Frauen.

weitere News

Starke schwäbische Nationalspieler

Drei "Löwen", ein "Waldi" und ein Vaihinger gingen vor 450 Zuschauern an den Start und erlebten bei besten Bedingungen in Schlieren, Kanton Zürich,...

Weiterlesen

Umfrage zu Kommunikation während Corona

Die Covid-19 Pandemie hat, neben vielen anderen Bereichen des öffentlichen Lebens, auch die Vereinslandschaft hart getroffen. Viele Wochen lang waren...

Weiterlesen

Neuer WLSB-Hauptgeschäftsführer Markus Graßmann

Am 1. August war es so weit: Markus Graßmann aus Ehningen bei Sindelfingen hat beim WLSB das Amt des Hauptgeschäftsführers übernommen. Der 55-Jährige...

Weiterlesen