Kim Bui beim Weltcup-Auftakt in USA

In acht Wochen treffen sich die besten Gerätturnerinnen und Gerätturner der Welt beim EnBW DTB-Pokal (17. bis 19. März) in der Stuttgarter Porsche-Arena. Wer von den internationalen Stars beim Weltcup letztendlich in der Turnhauptstadt dabei sein wird, entscheidet sich in den nächsten Tagen. Fest steht allerdings schon, wer den Deutschen Turner-Bund beim Weltcup-Auftakt im US-amerikanischen Newark (4. März)  vertreten wird: Lukas Dauser (TSV Unterhaching) und Kim Bui (MTV Stuttgart).
 
Beide haben im Sommer vergangenes Jahr an den Olympischen Spielen erfolgreich teilgenommen. Für die Stuttgarterin Kim Bui ist es nach dem Highlight in Südamerika dennoch eine große Ehre, nun auch in Newark die deutschen Farben tragen zu dürfen. „Ehrlich gesagt habe ich nicht damit gerechnet, nominiert zu werden. Umso größer war meine Freude, als ich davon erfahren habe, dass ich mich dort mit den Besten der Besten messen darf“, sagt die Ehningerin, die im Kunst-Turn-Forum des Schwäbischen Turnerbunds in Stuttgart trainiert.

In den USA bekommt es ihr deutscher Teamkollege Dauser unter anderem mit Barren-Olympiasieger Oleg Verniaiev (Ukraine), Mannschaftsolympiasieger Ryohei Kato (Japan) und US-Starturner Sam Mikulak zu tun. Bui trifft unter anderem auf Elsabeth Black aus Kanada, die im olympischen Mehrkampffinale in Rio Fünfte wurde. Insgesamt treten beim American Cup in diesem Jahr zehn Olympiateilnehmer von Rio an.

Für die Team Challenge, die vom 17. bis 19. März parallel zum Weltcup stattfindet, haben insgesamt 24 Teams gemeldet. 16 Männer- und acht Frauen-Mannschaften. Besonders interessant  für die Zuschauer dürften die Auftritte der DTB-Teams mit Marcel Nguyen und vielen weiteren deutschen Olympiastartern sein. Zum ersten Mal nach den Olympischen Spielen in Rio kommt es hierbei wieder zu einem echten Härtetest. Gerätturnen der Extraklasse versprechen auch die weiteren Teams aus Brasilien (Männer), Großbritannien (Männer), Japan (Männer), Niederlande (Frauen/Männer), Russland (Frauen/Männer) und Ukraine (Männer). Damit begrüßen die Organisatoren in Stuttgart sechs der besten acht Männerteams der Olympischen Spiele in Rio de Janeiro – inklusive Olympiasieger Japan.


Die FIG Weltcup-Stationen
•    4. März | American Cup Newark (USA)
•    17. bis 19. März | EnBW DTB-Pokal Stuttgart
•    8. April | London (Großbritannien)

Alle weiteren Informationen gibt es unter www.enbw-dtbpokal.de

weitere News

Starke schwäbische Nationalspieler

Drei "Löwen", ein "Waldi" und ein Vaihinger gingen vor 450 Zuschauern an den Start und erlebten bei besten Bedingungen in Schlieren, Kanton Zürich,...

Weiterlesen

Umfrage zu Kommunikation während Corona

Die Covid-19 Pandemie hat, neben vielen anderen Bereichen des öffentlichen Lebens, auch die Vereinslandschaft hart getroffen. Viele Wochen lang waren...

Weiterlesen

Neuer WLSB-Hauptgeschäftsführer Markus Graßmann

Am 1. August war es so weit: Markus Graßmann aus Ehningen bei Sindelfingen hat beim WLSB das Amt des Hauptgeschäftsführers übernommen. Der 55-Jährige...

Weiterlesen